Anzeige
Anzeige
Freitag, 22. Januar 2021

Die PENNY DEL am Freitagabend Im zehnten Anlauf: Krefeld Pinguine sichern sich in Iserlohn ersten Saisonsieg – Süd-Spitzenreiter Mannheim verliert in Straubing

Nach zuvor neun Niederlagen ohne einen einzigen Punktgewinn durften die Krefeld Pinguine am Freitagabend in Iserlohn ihren ersten Erfolg der Saison bejubeln.
Foto: imago images/RHR-Foto

Die Adler aus Mannheim haben am elften Spieltag der PENNY DEL ihre zweite Saison-Niederlage hinnehmen müssen. Bei den Straubing Tigers unterlag der Spitzenreiter der Südstaffel am Freitagabend mit 1:2 (0:0, 1:2, 0:0). Dabei gingen die Adler durch ein Powerplay-Tor von Nationalstürmer Markus Eisenschmid (30.) mitten hinein in eine Straubinger Drangphase zwar zunächst mit 1:0 in Führung, doch die Tigers, die ein entschlosseneres und zweikampfstärkeres Gesicht als über weite Strecken der vergangenen Wochen zeigten, drehten die Partie noch vor der zweiten Drittelpause durch Mitchell Heard (32.) sowie Kael Mouillierat (40.) und erarbeiteten sich den Dreier mit guter Slot-Verteidigung, einer geschlossenen Teamleistung sowie viel Leidenschaft.

„Straubing hat verdient gewonnen“, musste daher auch Adler-Cheftrainer Pavel Gross nach der Begegnung anerkennen. „Sie haben gut gespielt, waren aggressiver und haben ihre Checks zu Ende gefahren. Wir hingegen haben heute nicht so viel kreiert.“ Selbst eine zweiminütige doppelte Überzahl in der Schlussphase nach Strafzeiten gegen Chase Balisy sowie Mouillierat konnten die Quadratestädter nicht zum Ausgleichstreffer nutzen.

Die Freitagspartien in der Statistik (2 Einträge)

 

 

In der Nordstaffel haben die bis dato punktlosen Krefeld Pinguine unterdessen nach langem Warten ihren ersten Sieg eingefahren. Bei den Iserlohn Roosters setzten sich die Seidenstädter trotz eines frühen 0:1-Rückstands durch Joe Whitney (9.) am Ende mit 6:3 (2:1, 2:1, 2:1) durch. Die Pinguine lieferten dabei am Tag der Freistellung des bisherigen Cheftrainers Mihails Svarinskis ihre bislang beste Saisonleistung ab, zeigten auch spielerisch gute Ansätze – und hatten mit Kapitän Martin Schymainski sowie Artur Tyanulin gleich zwei Angreifer, denen jeweils vier Scorer-Punkte (beide ein Tor und drei Assists) gelangen, in ihren Reihen.

Für Iserlohn war es nach dem starken Saisonstart indes die zweite Niederlage in Folge. „Wir waren vom Anfang bis zum Ende nicht bei 100 Prozent und haben viel zu viele Scheiben leicht hergegeben, vor allem an den blauen Linien. Das war heute von unserer Seite einfach zu wenig“, resümierte Roosters-Stürmer Julian Lautenschlager nach der Partie im Interview bei MagentaSport.
 
Stefan Wasmer


Kurznachrichtenticker

  • vor 9 Stunden
  • Die Hammer Eisbären haben zwei weitere Abgänge zu vermelden. Leonardo Ewald (22) kehrt zu den Mighty Dogs Schweinfurt in die Bayernliga zurück. Verteidigerkollege Florian Kraus (25) wechselt innerhalb der Oberliga Nord zu den Rostock Piranhas.
  • vor 9 Stunden
  • Nach einer Saison beim EV Füssen kehrt Florian Stauder wieder zum EC Peiting. Für den Süd-Oberligisten war der 29-jährige Angreifer bereits von 2009 bis 2020 aktiv. Für Ligakonkurrent Füssen kam der gebürtige Garmisch-Partenkirchener in 28 Partien zu acht Treffern sowie sechs Assists.
  • vor 17 Stunden
  • Im einzigen NHL-Spiel am Freitag setzte sich Winnipeg mit 4:2 gegen Toronto durch. Kyle Connor traf zweimal für die Jets.
  • vor 17 Stunden
  • Philip Lehr und Magnus Enk werden in der kommenden Saison nicht mehr für die Blue Devils Weiden auflaufen. Das gab der Oberligist am Samstag bekannt. Torhüter Lehr bestritt in der vergangenen Saison 15 Spiele, Verteidiger Enk kam 33-mal zum Einsatz.
  • gestern
  • Die Ravensburg Towerstars (DEL2) besetzen mit Kilian Keller und Pawel Dronia zwei weitere Defensivpositionen für 2021/22 mit Akteuren der letzten Jahre. Beide haben einen laufenden Vertrag bei den Oberschwaben, der für die nächste Saison bestätigt wird.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige