Anzeige
Anzeige
Freitag, 13. Januar 2023

Neuer Mann Bestätigt: Adler Mannheim holen Ex-NHL-Stürmer Joseph Cramarossa aus der Organisation der Minnesota Wild

Cramarossa in einem Testspiel gegen die St.Louis Blues im September 2021.

Foto: imago images/ZUMA Wire/Richard Ulreich

UPDATE. Die Adler Mannheim haben am Freitagabend nach dem 1:2 nach Verlängerung gegen die Kölner Haie Stürmer Joseph Cramarossa als Neuzugang bestätigt. Zunächst hatte der Mannheimer Morgen darüber berichtet, auch nordamerikanische Journalisten hatten den Transfer in der Nacht auf Freitag schon vermeldet. Cramarossa kommt aus der Organisation der Minnesota Wild.

„Aufgrund der vielen Ausfälle wollten wir unseren Kader noch etwas breiter aufstellen. Vor allem im Angriff waren wir jüngst sehr dünn besetzt“, so Sportmanager Jan-Axel Alavaara. „Joseph bringt sehr viel Energie aufs Eis. Er spielt hart, scheut keine Zweikämpfe und geht dorthin, wo es wehtut. Er ist aber auch technisch versiert und ein guter Schlittschuhläufer. Wir sind froh, dass wir ihn von einem Engagement in Mannheim überzeugen konnten.“

Der 30-Jährige, der 2011 in der dritten Runde an Position 65 von den Anaheim Ducks gedraftet wurde, verbrachte die vergangenen drei Spielzeiten in der Organisation der Wild und pendelte zwischen NHL und AHL-Team Iowa Wild hin und her. In der aktuellen Saison erzielte er ein Tor in vier NHL-Spielen und kam auf vier Tore und fünf Vorlagen in 18 AHL-Spielen.

Insgesamt hat der 1,85 Meter große und 86 Kilogramm schwere Stürmer 68-mal in der NHL gespielt und dabei fünf Tore erzielt und acht vorbereitet. 2016/17 stand er 49-mal für die Anaheim Ducks auf dem Eis sowie zehnmal für die Vancouver Canucks. In der AHL kommt er in 427 Partien auf 57 Tore und 62 Vorlagen, dazu kommen 637 Strafminuten.

Cramarossa wird am Montag, den 16. Januar, in Mannheim erwartet und künftig mit der Rückennummer 91 auflaufen.


Kurznachrichtenticker

  • vor 31 Minuten
  • Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. (DEB) und SCHÖNER WOHNEN Polarweiss führen ihre seit 2020 bestehende Kooperation weiter fort. Der Premium-Partner des DEB bleibt somit der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft treu und verlängert um ein weiteres Jahr.
  • vor 15 Stunden
  • Rolf van Hauten, ehemaliger Manager der Düsseldorfer EG, ist im Alter von 78 Jahren gestorben. Dies gab der DEL-Club am Donnerstag bekannt. Van Hauten war in den 80er und 90er Jahren auf verschiedenen Posten bei der DEG tätig, unter anderem auch bei den Profis als Manager und Geschäftsführer.
  • gestern
  • Die Eisbären Berlin wollen bis 2040 klimaneutral arbeiten. Wie der amtierende Meister der PENNY DEL mitteilt, habe er bereits eine Klimabilanz erstellt und CO2-Einsparungsmaßnahmen getroffen, etwa in der Logistik und Hallenbeleuchtung.
  • gestern
  • Goalie Ennio Albrecht von den Grizzyls Wolfsburg erhält eine Förderlizenz für die Rostock Piranhas und wird den Nord-Oberligisten in den kommenden Wochen unterstützen, da Lucas Di Berardo – der Stammtorhüter der Ostseestädter – verletzungsbedingt „mehrere Wochen“ pausieren muss.
  • gestern
  • Marino Brlic (zieht es aufgrund seines Studiums nach Vereinsangaben wohl in den Süden), Erik Grein und Daniel Bartuli (beide „persönliche Gründe“) haben ihre Verträge beim EV Duisburg aufgelöst und verlassen den Nord-Oberligisten mit bis dato unbekannten Zielen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige