Anzeige
Anzeige
Freitag, 8. Dezember 2023

Zugänge für Clubs der PENNY DEL: Augsburg holt Ex-Nürnberger Nicholas Welsh für die Abwehr – Berlin lizenziert ehemaligen Düsseldorfer Jaedon Descheneau für den Sturm

Nicholas Welsh im Trikot der Nürnberg Ice Tigers.
Foto: IMAGO / Zink


Die Augsburger Panther (PENNY DEL) legen personell in der Defensive nach. Von JYP Jyväskylä aus der finnischen Liiga wechselt der Kanadier Nicholas Welsh zum Tabellenelften der Deutschen Eishockey Liga. Dort war Welsh (26) von 2021 bis 2023 für die Nürnberg Ice Tigers auf. In 85 Spielen erzielte er neun Treffer, 42 weitere Tore bereitete der läuferisch starke, kanadische Verteidiger vor. Zur Saison 2023/24 entschied sich Welsh dann für einen Wechsel nach Finnland. Für JYP bestritt der nur 1,78 Meter große und 86 Kilogramm schwere Rechtsschütze 22 Spiele (ein Tor und zwei Assists) in der aktuellen Spielzeit.

Panther-Coach Christof Kreutzer sagt zur Verpflichtung: „Wir haben den Spielermarkt immer im Blick und speziell nach den verletzungsbedingten Ausfällen von Dave Warsofsky und Mick Köhler verschiedene Optionen ausgelotet. In den letzten 24 Stunden hat sich dann abgezeichnet, dass Nick Welsh auf den Markt kommen könnte, weshalb wir schnell gehandelt haben. Wir kennen ihn aus seiner Zeit in Nürnberg gut und wissen, dass wir einen sehr guten Skater, Aufbau- und Überzahlspieler für unser Team bekommen. Nick war zudem bis zuletzt in einer starken Liga voll im Trainings- und Spielbetrieb und ist im Rhythmus.“ Nick Welsh ist am Donnerstag in Augsburg eingetroffen. Vorbehaltlich der medizinischen Untersuchungen und der Lizenzierung könnte er im Heimspiel gegen Straubing am Freitagabend erstmalig zum Einsatz kommen.

Die Eisbären Berlin haben derweil Angreifer Jaedon Descheneau für die PENNY DEL lizenziert. Der Stürmer, der zunächst einen Tryout-Vertrag beim Hauptstadtclub unterschrieben hatte (Eishockey NEWS berichtete), erhält nun einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Saison 2023/24 und kann bereits im heutigen Auswärtsspiel der Berliner in Bremerhaven eingesetzt werden. „Jaedon hat in den Trainings einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Nachdem auch die medizinischen Untersuchungen gut verlaufen sind, haben wir uns dazu entschieden, ihn für die restliche Saison unter Vertrag zu nehmen und für die PENNY DEL zu lizenzieren. Wir sind davon überzeugt, dass er uns direkt weiterhelfen wird“, kommentiert Eisbären-Sportdirektor Stéphane Richer die Verpflichtung des Spitzenreiters vor dem Top-Spiel.
 
Descheneau kennt die PENNY DEL bereits aus seiner Zeit in Düsseldorf. In der Saison 2018/19 lief der Kanadier für die DEG auf und kam in 59 Spielen auf 64 Scorer-Punkte (24 Tore, 40 Assists). Für den Club SaiPa aus Lappeenranta kam Descheneau 2023/24 in 16 Einsätzen auf drei Tore und sechs Vorlagen. Mit dieser Personalentscheidung haben die Eisbären Berlin derzeit zehn Ausländerlizenzen vergeben und noch eine weitere zur Verfügung. Von insgesamt elf Lizenzinhabern dürfen pro Spiel neun zeitgleich auf dem Spielberichtsbogen aufgeführt und somit bei Pflichtspielen eingesetzt werden.


Kurznachrichtenticker

  • vor 6 Stunden
  • Silvan Heiß bleibt beim Deggendorfer SC. Der Verteidiger verlängerte seinen Vertrag beim Süd-Oberligisten gleich um drei Jahre. In der Hauptrunde erzielte der 27-Jährige in dieser Saison ein Tor und bereitete elf Treffer vor.
  • vor 19 Stunden
  • Stürmer Elias Pettersson hat einen langfristigen Vertrag bei den Vancouver Canucks (NHL) unterschrieben. Der neue Kontrakt läuft ab der kommenden Saison und bis 2032, das Jahresgehalt liegt dann bei 11,6 Millionen US-Dollar.
  • vor 19 Stunden
  • Der Disziplinarausschuss der PENNY DEL hat gegen Nicholas B. Jensen (Bremerhaven) und Max Renner (Augsburg) Geldstrafen ausgesprochen. Beide Spieler hatten sich am Freitag nach Drittelende in bereits bestehende Auseinandersetzung eingemischt.
  • vor 19 Stunden
  • Kaufbeurens Stürmer Max Oswald wird nach seiner Spieldauer-Disziplinarstrafe beim DEL2-Spiel in Freiburg am Freitag nicht gesperrt. Der Disziplinarausschuss hat das Ermittlungsverfahren eingestellt.
  • vor 2 Tagen
  • Dominik Meisinger hat seinen Vertrag bei den ECDC Memmingen Indians um ein weiteres Jahr verlängert. Der 30-jährige Allrounder, der die Playoffs verletzungsbedingt verpassen wird, verzeichnete in der laufenden Saison bei 42 Einsätzen 31 Scorer-Punkte (18 Tore, 13 Assists).
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige