Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 18. Juni 2020

Neuzugang bestätigt Eisbären Berlin machen Verpflichtung von DEB-Youngster Parker Tuomie offiziell

Parker Tuomie im Trikot der Nationalmannschaft während der WM-Vorbereitung im April 2019.
Foto: imago images / Eibner

Stürmer Parker Tuomie wechselt zur kommenden Saison von der Minnesota State University (NCAA) zu den Eisbären Berlin. Damit bestätigte der DEL-Club aus der Hauptstadt am Donnerstagmittag das Wechselgerücht, über das auch Eishockey NEWS schon berichtet hatte. Der 24-Jährige hatte in der Saison 2009/10 für ein Jahr für die Eisbären Juniors in der Schüler-Bundesliga (29 Tore, 56 Vorlagen) gespielt.

„Wir waren uns schon lange mit Parker einig, wollten ihm aber noch die Möglichkeit geben zu gucken, ob er eine Chance auf ein NHL-Engagement hat, da es einige Anfragen gab“, sagt Eisbären-Sportdirektor Stéphane Richer zur Verpflichtung des jungen Nationalspielers. „Er passt in seinem Alter hervorragend zu unserem immer jünger werdenden Team. Er ist ein starker Offensivspieler und wird uns auf den Flügeln noch mehr Kraft geben.“

Nach dem Engagment bei den Eisbären Juniores zog es Tuomie über den Nachwuchs der Düsseldorfer EG und die Jungadler Mannheim (DNL-Meister und Spieler der Saison 2012/13) nach Nordamerika. Dort spielte er ein Jahr in der North American Hockey League (NAHL), eines in der United States Hockey League (USHL) und wechselte danach in die NCAA aufs College zu den Mavericks der Minnesota State University (dreimal in Serie Hauptrunden-Meister 2018-2020). Er durchlief alle Nachwuchsnationalteams in Deutschland und debütierte in der Saison 2018/19 in der A-Nationalmannschaft.
 
„Ich habe gute Verbindungen mit den Eisbären. Berlin hat mir schon in meinem ersten Schülerjahr sehr gefallen“, sagt Parker Tuomie zu seinem Wechsel. „Die Eisbären haben sich sehr viel Mühe gegeben, mich zu scouten, haben frischen Aufwind und ich freue mich sehr auf diese neue Chance.“ Parker Tuomie, Sohn von Tray Tuomie, erhält bei den Eisbären einen Zwei-Jahres-Vertrag.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • gerade eben
  • Die Ravensburg Towerstars (DEl2) haben die Stürmer Sebastian Hon und Alexander Dosch mit Föderverträgen ausgestattet. Hon lief zuletzt für die Heilbronner Falken auf, verletzte sich nach 19 Spielen aber und fiel bis Saisonende aus. Dosch kommt vom DNL-Team des EV Regensburg.
  • vor 28 Minuten
  • Der EV Landshut aus der DEL2 und Oberligist Deggendorfer SC haben für die anstehende Saison 2020/21 eine Kooperation beschlossen. „Über die konkrete Vergabe der Förderlizenzen wird in den kommenden Wochen und Monaten nun in enger Absprache diskutiert“, heißt es im DSC-Statement.
  • vor 4 Stunden
  • Die Hannover Scorpions (Oberliga Nord) haben die Abgänge der beiden Verteidiger Nico Schnell und Marius Nägele sowie von Allrounder Marius Garten bestätigt.
  • vor 6 Stunden
  • Neben Tray Tuomie bilden in der DEL-Saison 2020/21 Jamie Bartman (Assistant Coach), Max Dürr (Torwarttrainer), Gregor Grutschnig (Athletiktrainer), Harry Swatosch (Ernährungswissenschaftler), Ulf Wallisch (Mentaltrainer) sowie Heiko Vogler (Development Coach) das Trainerteam der Augsburger Panther.
  • vor 9 Stunden
  • Routinier Bob Wren hängt auch mit 45 Jahren noch eine Saison an seine aktive Karriere dran und wird 2020/21 weiter für Bayernligist EHC Klostersee auflaufen. In der langen Vita des Centers stehen unter anderem auch 571 AHL-Partien (535 Scorer-Punkte) sowie 261 DEL-Spiele (258 Scorer-Punkte).

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige