Anzeige
Anzeige
Samstag, 4. September 2021

Die PENNY DEL-Testspiele am Samstag Köln besiegt Krefeld mit 4:1, Görtz sorgt für Schwenningens Overtime-Erfolg gegen Augsburg, Ingolstadt schlägt Wien

Schwenningens Max Görtz bejubelt einen Treffer im Testspiel gegen Augsburg.
Foto: imago images/Eibner

Zwei Erstliga-interne Testspiele fanden am Samstag statt. Die Schwenninger Wild Wings setzten sich gegen die Augsburger Panther mit 4:3 nach Verlängerung durch. Travis Turnbull und Max Görtz (jeweils zweifach erfolgreich) trafen für die Gastgeber, bei den Fuggerstädtern trugen sich Adam Payerl (Doppelpack) und Max Eisenmenger in die Torschützenliste ein. Der Overtime-Winner ging – nach Vorarbeit von Colby Robak – auf das Konto des Schweden Görtz. Die Krefeld Pinguine kassierten im Duell mit den Kölner Haien eine weitere Niederlage. Beim 1:4 in der Domstadt war lediglich Jeremy Bracco (50.) erfolgreich, der aus gelb-schwarzer Sicht zwischenzeitlich zum 1:3 verkürzte. Alexander Oblinger (20.), Sebastian Uvira (21.), Marcel Barinka (37.) und Andreas Thuresson (60.) schossen das Team von Uwe Krupp zum Sieg.

Der ERC Ingolstadt besiegte die Vienna Capitals (ICE HL) im Penalty-Schießen. Chris Bourque entschied das Shootout. In der regulären Spielzeit jubelten Wayne Simpson (5.) und Jerome Flaake (58.), der den späten Ausgleich markierte. Bei den Österreichern erzielte der ehemalige Iserlohner Brody Sutter (9./auf Zuspiel von Shawn Lalonde) im ersten Drittel den 1:1-Ausgleich. ERC-Coach Doug Shedden: „Wir haben schnell gespielt und viele Schüsse gehabt. Deren Torhüter hat klasse gehalten. Bei uns haben mir Rämö und die jungen Spieler gut gefallen. Ich bin sehr glücklich mit unserem Einsatz und wie wir gespielt haben. Das Ergebnis hätte höher sein können, aber wir haben jetzt die letzten drei Testspiele gewonnen und sind glücklich damit."

Düsseldorf, Nürnberg und Iserlohn waren im Rahmen des „So geh sächsisch.“-Cups in Dresden im Einsatz.

Tim Heß


Kurznachrichtenticker

  • vor 8 Stunden
  • Für Christian Ettwein vom EV Lindau ist die Saison 2021/22 bereits beendet. Der 23-jährige Verteidiger, der im Sommer vom EV Landshut (DEL2) zum Süd-Oberligisten an den Bodensee wechselte und seither zu vier Ligaeinsätzen kam, hat sich eine schwere Schulterverletzung zugezogen.
  • gestern
  • Die Selber Wölfe und Sebastian Christmann gehen getrennte Wege. Der Vertrag mit dem Stürmer wurde in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Der 22-Jährige bestritt in der DEL2 acht Spiele für den Aufsteiger. Christmann schließt sich den Hannover Indians (Oberliga Nord) an.
  • vor 2 Tagen
  • Angreifer Brandon Alderson vom EV Landshut wurde nach seiner Matchstrafe (Check gegen den Kopf) aus der Partie am Freitag in Heilbronn für eine DEL2-Partie gesperrt. Damit fehlt der Torjäger den am heutigen Sonntag spielfreien Niederbayern am kommenden Freitag in Ravensburg.
  • vor 5 Tagen
  • Verletzungspech: Peter Flache fällt nach einer Verletzung aus dem letzten Spiel gegen Höchstadt mit einer „Oberkörperverletzung“ für ungefähr sechs Wochen aus. Dies gaben die Eisbären Regensburg am Donnerstag bekannt.
  • vor 5 Tagen
  • Nach seinem Tryout bei den Höchstadt Alligators (Oberliga Süd) erhält der US-Amerikaner Austin Albrecht einen festen Vertrag. In vier Spielen erzielte der 25-Jährige drei Tore und gab vier Vorlagen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige