Anzeige
Anzeige
Freitag, 29. Juli 2022

Stand jetzt fünfter Kontingentspieler Eisbären Regensburg holen Stürmer Topi Piipponen in die DEL2 – Torhüter Devin Williams soll einen deutschen Pass erhalten

Spielte in der vergangenen Saison für Odense (weißes Trikot) in Dänemark: Regensburgs Neuzugang Topi Piipponen.
Foto: IMAGO / Ritzau Scanpix

Aus der ersten dänischen Liga wechselt der Finne Topi Piipponen zu den Eisbären Regensburg in die DEL2. Der 25-Jährige bringt als Flügelspieler schon reichlich Erfahrung mit nach Deutschland: In der ersten Liga seiner Heimat kommt er auf 179 Spiele (15 Tore und 18 Assists für 33 Punkte), in der zweithöchsten finnischen Spielklasse stehen für ihn 57 Torbeteiligungen in 77 Einsätzen zu Buche (26 eigene Treffer, 31 Vorlagen). In der abgelaufenen Saison verließ Piipponen erstmals seine Heimat und spielte für Odense in der ersten dänischen Liga. In 38 Partien gelangen ihm ebenso viele Punkte (21 Tore, 17 Assists). 2015 holte er an der Seite der heutigen NHL-Stars Patrik Laine, Sebastian Aho und Jesse Puljujärvi Silber bei der U18-Weltmeisterschaft.

Piipponen freut sich auf die neue Herausforderung in Deutschland: „Mein Ziel ist es, dem Team zu helfen und jedem zu beweisen, dass wir bereit sind, in der DEL2 zu spielen und erfolgreich zu sein.“ Piipponen hatte eigentlich schon andernorts unterschrieben: Die Bratislava Capitals, die in der ICE Hockey League antreten sollten, hatten ihn verpflichtet. Nun profitieren die Regensburger von deren Rückzug aus der Liga (Eishockey NEWS berichtete), durch den Piipponen wieder verfügbar geworden ist.

Piipponen ist Stand jetzt der fünfte Kontingentspieler im Kader der Eisbären Regensburg neben Torhüter Devin Williams, Richard Divis, Radim Matus und Kyle Osterberg. Eisbären-Geschäftsführer Christian Sommerer erklärt die Situation: „Unser neuer Torhüter Devin Williams hat deutsche Vorfahren. Der Antrag auf einen deutschen Pass läuft. Wir sind optimistisch, dass es in den nächsten Wochen klappt. Vorrausschauend haben wir deshalb jetzt mit Topi Piipponen einen weiteren Kontingentspieler verpflichtet.“


Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Maximilian Hofbauer und Oberligist Rosenheim gehen getrennte Wege. Der eigentlich noch für die Saison 2022/23 gültige Kontrakt des Stürmers wurde aufgelöst. Im Vorjahr erzielte der 32-jährige Stürmer in 21 Spielen ein Tor und bereitete einen Treffer vor.
  • gestern
  • US-Stürmer Trevor Gooch, der trotz Zusage im Sommer schließlich nicht von den Reading Royals (ECHL) zum EHC Freiburg in die DEL2 wechselte, schließt sich nun den Aalborg Pirates in Dänemark an.
  • vor 2 Tagen
  • Der EV Füssen hat den Abschied von Marc Sill bestätigt. Der 33-jährige Angreifer war zwei Spielzeiten für den Süd-Oberligisten aktiv und kam in diesem Zeitraum in 62 Pflichtspielen zu 15 Treffern sowie 14 Assists. Der neue Verein des gebürtigen Oberstdorfers ist noch nicht bekannt.
  • vor 2 Tagen
  • Gastgeber Kanada hat mit einem 4:1 (2:1, 1:0, 1:0)-Erfolg über Schweden zum 23. Mal, jedoch erstmals seit 2018 den Hlinka Gretzky Cup für U18-Nationalteams gewonnen. Rang drei sicherte sich Finnland mit einem 3:1 (1:1, 1:0, 1:0)-Sieg gegen Tschechien. Deutschland wurde sieglos Turnier-Letzter.
  • vor 3 Tagen
  • Mit den Selber Wölfen haben nun alle DEL2-Teams einen Teammanager. Günter Rudolph, der zuletzt ehrenamtlich tätig war, übernimmt die Aufgabe nun hauptamtlich.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige