Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 26. Oktober 2023

Vor dem 14. und 15. Spieltag in der DEL2 Neustart für Krefeld, Landshuts Thomas Brandl und die eigene Messlatte – Harry Lange: „100 Prozent zeigen, um eine 50:50-Chance zu haben“

Bad Nauheims Trainer Harry Lange.
Foto: Andreas Chuc

Neustart in Krefeld. Die Pinguine treffen nach der Freistellung von Head Coach Boris Blank am kommenden Wochenende auf Freiburg und Kassel. Zwei anspruchsvolle Aufgaben für den bisherigen Co-Trainer Herbert Hohenberger, der interimsweise übernommen hat. „Wenn es nicht läuft, wird leider immer der Trainer ausgetauscht. Wir haben nicht die Leistung gebracht, die von uns erwartet wurde. Boris hat keinen schlechten Job gemacht. Ich sehe eher die Spieler in der Verantwortung. Wir müssen jetzt sehen, dass wir am Freitag gegen Freiburg eine Reaktion zeigen“, so Kapitän Alexander Weiß im Gespräch mit rp-online.

Auch beim EV Landshut ist die aktuelle Situation nicht gerade rosig. Nach zwei weiteren Niederlagen – gegen Bad Nauheim (2:3) und in Crimmitschau (5:6 nach Verlängerung) – stehen die Dreihelmenstädter mit 17 Zählern auf Rang 11. Sehr wahrscheinlich ist, dass die Leine für Trainer Heiko Vogler nicht mehr allzu lang ist. Und auch in Niederbayern lässt die angespannte Gemütslage die Spieler nicht kalt. „Ich habe das bisher noch nicht so erlebt. Das ist definitiv was anderes. Ich glaube, das liegt auch an der relativ hohen Erwartungshaltung. Wir haben unsere eigene Messlatte mit unserem intern ausgegebenen Ziel gar nicht so hoch gelegt. Das waren die ersten zehn Plätze“, sagt Angreifer Thomas Brandl. „Ich denke aber, dass die Fans aufgrund des Kaders und der Namen in unseren Reihen aber eine höhere Erwartungshaltung haben. Dann ist das für den ein oder anderen natürlich nicht zufriedenstellend. Deswegen glaube ich auch, dass das Umfeld gerade auch umso unruhiger ist“, so der 32-jährige Stürmer. In Anbetracht der Krise besonders brisant: Am Sonntag empfangen die Landshuter den Rivalen aus Rosenheim.

Die bevorstehenden Paarungen (2 Einträge)

 

 

An der Spitze wollen die Kassel Huskies ihre Tabellenführung bei den Matches in Regensburg und gegen Krefeld verteidigen. Der hessische Kontrahent Bad Nauheim (13.) hängt hingegen weiterhin im Keller fest. Gegen Schlusslicht Bietigheim und beim Zwölften in Freiburg bietet sich nun eine gute Gelegenheit, endlich einen Lauf zu starten. „Es läuft, wie ich es erwartet hatte. Alles ist richtig, richtig eng. An jedem Spieltag geht es um die berühmten Kleinigkeiten. Spielst du die Scheibe raus? Wie effektiv sind Über-und Unterzahl-Formationen? Helfen die Außenstürmer ihren Centern beim Bully? Wissen die Spieler, was nötig ist, um Spiele zu gewinnen? Gehen sie den Extra-Meter? Blocken sie Schüsse? Die Fragen entscheiden jedes Spiel“, erklärt ECN-Coach Harry Lange im ausführlichen Interview (in Print-Ausgabe 43) nach dem ersten Saisonviertel. Und der Österreicher ergänzt: „Im Vorjahr hat man bei einigen Gegnern gedacht: 'Okay, wenn ich meine Leistung bringe, werden wir gewinnen.' Heute musst du deine 100 Prozent zeigen, um überhaupt eine 50:50-Chance zu haben.“


Notizen

  • vor 21 Stunden
  • Mit Manuel Kofler (zuletzt Nürnberg Ice Tigers) und Fredrik Norrena (U20-Trainer bei TPS Turku) haben die Kölner Haie zwei Co-Trainer für das Team um Head Coach Kari Jalonen verpflichtet. Dazu bleibt Thomas Brandl dem Trainerstab als Development Coach erhalten.
  • vor 2 Tagen
  • Marco Sturm ist mit seinen Ontario Reign aus den Playoffs in der AHL ausgeschieden. Sein Team verlor auch Spiel 3 der Best-of-five-Serie (Finale Pacific Division) gegen gegen die Coachella Valley Firebirds, diesmal mit 2:3.
  • vor 4 Tagen
  • Gergely Majoross, zuletzt in der DEL2 bei den Ravensburg Towerstars als Cheftrainer an der Bande, ist neuer Head Coach der ungarischen Nationalmannschaft. Der Vertrag von Majoross wurde in Ravensburg nach einer Saison (Aus im Viertelfinale) nicht verlängert, Bo Subr ist dort neuer Head Coach.
  • vor 7 Tagen
  • Frank Gentges bleibt Cheftrainer der Ratinger Ice Aliens in der Regionalliga West. In den ersten beiden Spielzeiten unter ihm als Chef an der Bande wurden die Ice Aliens zweimal Hauptrunden-Sieger und standen in beiden Jahren im Playoff-Endspiel. 2024 wurde Ratingen Meister.
  • vor 7 Tagen
  • Rangers-Kapitän Jacob Trouba hat den Mark Messier NHL Leadership Award erhalten. Dieser geht an den Spieler mit den größten Führungsqualitäten für eine Mannschaft, auf und abseits des Eises. Mit der Auszeichnung wird auch sein Einsatz für die Rangers-Community gewürdigt.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige