Anzeige
Anzeige
Sonntag, 12. März 2023

Die DEL2-Pre-Playoffs am Sonntag Eric Valentin trifft doppelt: Weißwasser gewinnt in Freiburg mit 6:3 und zieht ins Viertelfinale ein

Eric Valentin
Archivfoto: Andreas Chuc

Wenig überraschend setzte Weißwassers Trainer Petteri Väkiparta – nach dem deutlichen 5:1-Erfolg in Spiel 2 – auch im Entscheidungsmatch der Pre-Playoff-Serie in Freiburg auf Torhüter Nikita Quapp. Der 20-Jährige war am Sonntag schon im ersten Drittel enorm gefordert, weil seine Vorderleute viermal in die Kühlbox wanderten. Der souveräne Youngster war machtlos, als Kevin Orendorz (8.) in Überzahl einen Rebound über die Linie stocherte. Ansonsten verhinderten die Füchse in den Unterzahlminuten schlimmeres und setzten bei fünf-gegen-fünf Nadelstiche. So kamen die Ostsachsen auch zum Ausgleich. Clarke Breikreuz legte die Scheibe für Kristian Blumenschein (14.) auf. Mit einem One-Timer markierte der Verteidiger seinen zweiten Treffer in der Serie. Kurz vor der ersten Pause verpasste Freiburg den erneuten Führungstreffer. Marc Wittfoth hatte einen Schuss von Marvin Neher abgefälscht, doch die Zeit war bereits abgelaufen.

Im Mittelabschnitt präsentierten sich die Füchse – in der Hauptrunde noch das zweitschwächste Offensivteam – ungewohnt effizient. Jan Nijenhuis kurvte um das Freiburger Tor und bediente Eric Valentin (26.), der nur noch den Schläger hinhalten musste. Dann erhöhte Hunter Garlent (33.), der am Vorabend in Düsseldorf noch als „Spieler des Jahres“ in der DEL2 ausgezeichnet wurde. Der Top-Scorer der Füchse fälschte einen Breikreuz-Schuss unhaltbar ab. Und für Wöllfe-Goalie Luis Benzing wurde es noch bitterer. Nur 84 Sekunden nach dem 1:3 zog Maximilian Heim aus einer ähnlichen Position ab, diesmal war Valentin (35.) noch entscheidend dran.

Das Spielstenogramm (1 Einträge)

 

 

Den Drei-Tore-Rückstand konnte Freiburg in den letzten 20 Minuten nicht mehr aufholen, obwohl Jackson Cressey (53.) eine doppelte numerische Überlegenheit nutzte. Mit Empty-Net-Goals entschieden Roope Mäkitalo (57.) und Lane Scheidl (60.) die Partie, dazwischen hatte Freiburgs abgezockter „Goldhelm“ Tor Immo (58.) nochmals verkürzt. Im Viertelfinale treffen die Lausitzer Füchse somit ab Mittwoch in einer „Best-of-seven-Serie“ auf den Tabellenersten Kassel. In der Hauptrunde gingen sogar drei der vier Duelle an die Ostsachsen.

Tim Heß

Die DEL2-Viertelfinalpaarungen im Überblick (1 Einträge)

 

Notizen

  • gestern
  • Frank Gentges bleibt Cheftrainer der Ratinger Ice Aliens in der Regionalliga West. In den ersten beiden Spielzeiten unter ihm als Chef an der Bande wurden die Ice Aliens zweimal Hauptrunden-Sieger und standen in beiden Jahren im Playoff-Endspiel. 2024 wurde Ratingen Meister.
  • gestern
  • Rangers-Kapitän Jacob Trouba hat den Mark Messier NHL Leadership Award erhalten. Dieser geht an den Spieler mit den größten Führungsqualitäten für eine Mannschaft, auf und abseits des Eises. Mit der Auszeichnung wird auch sein Einsatz für die Rangers-Community gewürdigt.
  • vor 6 Tagen
  • Red Bull Salzburg hat am Freitagvormittag bestätigt, dass U20-Nationalspieler Philipp Sinn, der 2022/23 bereits zwei DEL-Spiele für München absolviert hat, in Salzburg bleibt. Er absolvierte 49 Spiele für den österreichischen Meister (zehn Punkte) und spielte auch neunmal für die Hockey Juniors.
  • vor 6 Tagen
  • Das Gerüst der U23-Perspektivspieler der Augsburger Panther für die kommende Saison steht. Die Verträge der jungen Stürmer Justin Volek, Moritz Elias, Marco Niewollik und Christian Hanke sowie des U23-Verteidigers Leon van der Linde wurden verlängert.
  • vor 7 Tagen
  • Frankreich verbleibt als einziger Bewerber für die Ausrichtung der WM 2028, die am 24. Mai vergeben wird. Der Verband Kasachstan hat laut IIHF seine Kandidatur zurückgezogen. Das asiatische Land war bereits um die WM 2027 angetreten, dort aber in der Abstimmung Deutschland unterlegen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige