Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 24. November 2022

Vor dem 21./22. Spieltag in der DEL2: Eispiraten-Coach Bazany: "Es kommen harte Zeiten auf uns zu" – Fußball-WM sorgt für frühe Spiele am Sonntag, Hessenderby in Kassel

Am Sonntagnachmittag erwartet Torjäger Tristan Keck mit den Kassel Huskies seinen Ex-Club aus Bad Nauheim (Huba Sekesi) zum Derby.
Foto: Jan Hübner

Am Freitagabend kommt es in Regensburg zum Duell zwischen den Aufsteigern der vergangenen beiden Jahre. Den ersten Vergleich konnten die Eisbären am 14. Oktober in Selb mit 5:3 für sich entscheiden. Und auch in der Tabelle liegen die Oberpfälzer noch deutlich vor den Oberfranken, die zuletzt jedoch mit einem Sechs-Punkte-Wochenende aufhorchen ließen. Im direkten Duell wird sich zeigen, ob die Wölfe um Torhüter Michael Bitzer ihre zuletzt wieder erlangte defensive Stabilität auch in Regensburg ausspielen können.

Am Sonntag rollt der Puck in fast allen DEL2-Arenen früher als üblich. Grund ist das Abendspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Katar gegen Spanien. Einzig die Partie zwischen den Krefeld Pinguinen und den Heilbronner Falken wird nicht zu Ende sein, wenn dort um 20 Uhr Anstoß ist. Bereits um 14:30 Uhr erwarten die Buron Joker des ESV Kaufbeuren die Eisbären Regensburg zum bayerischen Duell. Im Südwest-Vergleich treffen ab 15 Uhr Ravensburg und Freiburg aufeiander. Dass hessische Derby zwischen Kassel und Bad Nauheim beginnt um 16:30 Uhr. Das erste Hessenderby ging am 16. Oktober mit 5:3 an den aktuellen Tabellenführer aus Kassel. Bereits am Freitagabend beim Spiel gegen Kaufbeuren wird Bad Nauheims Torhüter Felix Bick als "Spieler des Monats Oktober" in der DEL2 ausgezeichnet.

Die Partien in der Übersicht: (2 Einträge)

 


"Bedrückte Stimmung" herrschte, so Angreifer Willy Rudert, nach den beiden Derbyniederlagen am vergangenen Wochenende im Lager der Eispiraten Crimmitschau. Die Westsachsen ringen als Tabellenzwölfter aktuell etwas um den Anschluss an die Top Ten. Zuletzt musste die Mannschaft von Coach Marian Bazany in der Tabelle die Selber Wölfe passieren lassen und auch die Heilbronner Falken sitzen den Eispiraten schon im Nacken. In Freiburg – wo zum Studententag Studierende nur eine Karte bezahlen und eine zweite kostenlos dazu erhalten – und zu Hause gegen Bayreuth wollen die Crimmitschauer nun wieder "zeigen, was wir können", so Rudert. Nicht einfacher wird die Situation des Bazany-Teams jedoch durch die langfristigen Ausfälle von Henri Kanninen (Unterleibsverletzung, fehlt auf unbestimmte Zeit), Tamas Kanya (Syndesmosebandriss, circa drei Monate) und Scott Feser (Handverletzung, mindestens zwei Monate).

„Es wird nicht leichter. Es kommen harte Zeiten auf uns zu. Deshalb müssen wir hier alle zusammenhalten“, gibt Crimmitschaus Coach Marian Bazany angesichts der Umstände zu Protokoll. „Wir hatten am Mittwoch ein sehr gutes und langes Meeting und haben über viele Dinge gesprochen. Wir kommen hier nur zusammen aus dieser Situation." Immerhin: Mit Angreifer Alexis D'Aoust konnten die Westsachsen vor dem Wochenende auch eine Verstärkung präsentieren, die möglicherweise schon am Freitagabend in Freiburg mitwirken kann.

Beim Heimspiel der Krefeld Pinguine am Sonntagabend gegen die Heilbronner Falken wird die AIDS-Hilfe mit einem Informationsstand in der Arena und dem beliebten Teddybear-Toss auf dem Eis, wieder auf Probleme, aber auch Lösungen aufmerksam machen, denen Menschen im Zusammenhang mit HIV gegenüberstehen. Alle Teilnehmer des Teddybear-Toss‘ haben die Möglichkeit, am Spieltag in der Arena gegen eine Spende von 5 Euro Teddybären zu erwerben. Diese sowie selbst mitgebrachte Kuscheltiere, werden nach dem Spiel auf das Eis geworfen.

Sebastian Groß


Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben am Samstag den Tryout-Vertrag mit Torhüter Brandon Halverson nach eigenen Angaben beendet und wollen zeitnah eine (andere) Lösung für ihr Torhüterproblem (Stammgoalie Maxwell will den Club verlassen) vorstellen.
  • gestern
  • Der EHC Klostersee und Kontingenspieler Joseph Leonidas trennen sich. Weder für den Verein noch für den Offensivverteidiger (elf Spiele, sieben Punkte) habe es gepasst, teilt das Kellerkind der Oberliga Süd mit.
  • gestern
  • Yuma Grimm (19) von der Straubing Tigers, zuletzt für DEL2-Team EV Landshut im Einsatz, geht ab sofort per Förderlizenz für Oberligist Passau Black Hawks auf Torjagd.
  • gestern
  • Die Champions Hockey League hat ihren Spielkalender für das Viertelfinale bekannt gegeben. Demnach haben zuerst Rögle BK, Lulea Hockey und Skelleftea AIK (alle Schweden) am Nikolaustag und Mountfield HK (Tschechien) am 7.12. Heimrecht. In der Woche drauf steigen die Rückspiele.
  • vor 2 Tagen
  • Der tschechische Verteidiger Lukas Popela hat beim HC Landsberg einen Vertrag bis zum 31. Dezember unterschrieben. Der 34-Jährige hielt sich zuletzt schon beim Süd-Oberligisten fit. Die Saison begann er beim Bayernligisten ESV Buchloe (fünf Spiele, ein Tor, ein Assist).
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige