Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 24. April 2024

Neuer Goalie Einst Karriereende geplant, dann Selbs Garant für den Klassenerhalt: Nun erfüllt sich Michael Bitzers DEL-Traum in Schwenningen

Michael Bitzer wechselt von den Selber Wölfen zu den Schwenninger Wild Wings.
Foto: IMAGO/Mario Wiedel

Einen Tag nach dem offiziell vermeldeten Abschied von Torhüter Michael Bitzer aus Selb hat nun auch der aufnehmende Verein den Zugang bestätigt. Es handelt sich dabei wie schon in Gerüchten gehandelt um PENNY-DEL-Club Schwenninger Wild Wings. Bitzer bildet nun mit Joacim Eriksson das neue Goalie-Tandem, was gleichzeitig auch das Aus für Cody Brenner bedeutet, der bisher die Nummer zwei bei den Wild Wings war. Dessen Ziel ist noch unbekannt, gleiches gilt für Bitzers Nachfolge in Selb.

Der Deutsch-Amerikaner war zuletzt erneut der Garant für den Klassenerhalt der Wölfe in der DEL2, entschärfte in den Playdowns 94,4 Prozent der Schüsse. Die Selber hatten den 30-Jährigen, der über die USHL, das College und die ECHL 2019 nach Crimmitschau gekommen war (wo er zwei Spielzeiten spielte), im Laufe der Saison 2021/22 verpflichtet. Damals hatte er eigentlich seine Karriere schon beendet, weil er eine Trainerlaufbahn in Nordamerika einschlagen wollte.

„Ich musste nicht darüber nachdenken in Schwenningen zu unterschreiben, denn ich habe auf diese Chance in der DEL gewartet“, sagte Bitzer, der schon bei seiner Vertragsverlängerung in Selb im April 2022 eine Ausstiegsklausel für die DEL in seinem zweijährigen Vertrag hatte (im zweiten Jahr) und nun zwei Angebote der Selber ausschlug. „Diese Möglichkeit bei einem Team wie den Wild Wings zu haben, die aus einer solch guten Saison kommen und dieses Momentum auch in die kommende Spielzeit tragen wollen, ist umso schöner. Ich blicke gemeinsam mit meiner Familie voller Vorfreude auf all das, was uns erwartet.“

Bitzer spielte bereits einmal in der PENNY DEL. In der Spielzeit 2021/22 wurde er für ein Spiel zu den Bietigheim Steelers ausgeliehen.

Die Transfers in der PENNY DEL im Überblick (14 Einträge)

 

Die Transfers in der DEL2 im Überblick (14 Einträge)

 

Notizen

  • gestern
  • Stürmer Leonardo Stroh (23), der in der abgelaufenen Saison bei 40 Einsätzen im Trikot von Nord-Oberligist Füchse Duisburg fünf Scorer-Punkte (ein Tor, vier Assists) verzeichnete, wechselt zu den Ratinger Ice Aliens in die Regionalliga NRW.
  • gestern
  • Dennis Thielsch – zuletzt beim DEL2-Aufsteiger Blue Devils Weiden – unterschreibt einen Zwei-Jahres-Vertrag bei FASS Berlin in der Regionalliga Ost. Wenn die Saison 2024/25 beginnt, wird der Angreifer sein erstes Spiel für FASS nach einer Pause von 17 Jahren und neun Monaten machen.
  • gestern
  • Verteidiger Eric Gotz, zuletzt in Diensten der Krefeld Pinguine (DEL2) mit fünf Toren und 16 Vorlagen in 52 Einsätzen, schließt sich den Aalborg Pirates in Dänemark an.
  • gestern
  • David Woltmann verlässt den Nord-Oberligisten Herford. In 23 Spielen hattte der 21-jährige Stürmer in der vergangenen Saison einen Treffer vorbereitet.
  • gestern
  • Angreifer Alex Tonge hat den EV Landshut (DEL2) wie erwartet verlassen und sich dem EIHL-Club Dundee Stars angeschlossen. Der nachverpflichtete Kanadier verbuchte für den EVL in 30 Einsätzen 27 Scorer-Punkte, darunter zwölf Treffer.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige