Anzeige
Anzeige
Dienstag, 9. Januar 2024

NHL am Montag Doppeltes Spitzentreffen in der NHL, Philadelphia gibt Top-Talent Gauthier nach Anaheim ab, der nicht für die Flyers spielen wollte

Cutter Gauthier nach dem WM-Gewinn mit den USA. Seine Rechte wurden nun von den Philadelphia Flyers an die Anaheim Ducks abgegeben.
Foto: IMAGO/TT

Doppeltes Spitzentreffen am Montag in der NHL: Vier der besten fünf Teams waren im direkten Duell im Einsatz, drei von ihnen sind nach diesem Spieltag punktgleich.

Die Colorado Avalanche gewann gegen die Boston Bruins mit 4:3 nach Penalty-Schießen. Valeri Nichushkin erzielte den entscheidenden Treffer im Shootout. Brad Marchand hatte in der regulären Spielzeit zweimal getroffen. Die Vancouver Canucks gewannen bei den New York Rangers mit 6:3. Mann des Abends war der Schwede Elias Pettersson mit zwei Treffern und zwei Vorlagen.

Hinter dem ligaweit besten Team, den Winnipeg Jets (56 Punkte, sechs Siege in Serie) liegen damit nun die Bruins, die Canucks und die Avalanche punktgleich dahinter (alle 55 Zähler). Es folgen die New York Rangers mit 54 Zählern.

Goalie Matt Murray (nicht zu verwechseln mit Torontos verletztem Goalie) feierte beim 4:0 der Dallas Stars bei den Minnesota Wild mit 23 Saves seinen ersten Shutout seiner Karriere. Für den 25-Jährigen war es der vierte Einsatz in der NHL.

Außerdem verloren die Philadelphia Flyers ihr Spiel gegen die Pittsburgh Penguins mit 1:4. Die Flyers gaben am Montag auch Talent Cutter Gauthier, gerade erst zum besten Stürmer bei der U20-WM gewählt, wo er mit zwölf Punkten (zwei Tore, zehn Assists) zum Gewinn der Goldmedaille für Team USA beitrug, an die Anaheim Ducks ab. Gauthier, Nummer-fünf-Pick im Draft 2022, wollte nicht in Philadelphia unterschreiben. Die Ducks gaben für ihn Verteidiger Jamie Drysdale und ein Zweitrundendraftrecht 2025.

„Es hat lange gedauert“, sagte General Manager Daniel Briere. „Wir haben versucht, ihm Zeit zu geben. Wir haben mehrmals versucht, mit ihm in Kontakt zu treten. Er wollte nicht kommunizieren, also mussten wir irgendwann eine Entscheidung treffen und dachten, dass dies nun der beste Zeitpunkt wäre, um den höchsten Preis für ihn zu bekommen.“ Gauthier hat noch kein NHL-Spiel absolviert.

 


Kurznachrichtenticker

  • vor 5 Stunden
  • Dominik Meisinger hat seinen Vertrag bei den ECDC Memmingen Indians um ein weiteres Jahr verlängert. Der 30-jährige Allrounder, der die Playoffs verletzungsbedingt verpassen wird, verzeichnete in der laufenden Saison bei 42 Einsätzen 31 Scorer-Punkte (18 Tore, 13 Assists).
  • gestern
  • Ben Smith fällt dem EHC Red Bull München zumindest in den verbleibenden drei Spielen des Hauptrundenendspurt aus. Der Stürmer laboriert nach Clubangaben an einer Unterkörperverletzung.
  • gestern
  • NHL in der Nacht zum Donnerstag: Die Edmonton Oilers haben nach einem 0:2-Rückstand noch einen 3:2 Sieg n.V. eingefahren (1:2, 1:0, 0:0, 1:0). Connor McDavid gelang das Siegtor gegen die St. Louis Blues. Die New York Rangers besiegten die Columbus Blue Jackets mit 4:1 (0:0, 2:0, 2:1).
  • vor 2 Tagen
  • Die Rahmenbedingungen der Oberligen für die Saison 2024/25 stehen fest. Beide Staffeln starten am 20. September in die neue Spielzeit. Der Oberliga-Meister steht spätestens am 29. April 2025 fest. Unterbrochen wird die Hauptrunde im November durch die Austragung des Deutschland Cups.
  • vor 4 Tagen
  • Die Lausitzer Füchse aus der DEL2 haben sich nach eigenen Angaben „fristgerecht“ noch einmal in der Abwehr verstärkt. Der 20-jährige Thomas Nuss (zuletzt 46 Spiele/neun Punkte für Bayreuth) wurde mit einer Förderlizenz ausgestattet und bleibt bis zum Saisonende bei den Füchsen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige