Anzeige
Anzeige
Montag, 1. Januar 2024

WM-Showdown gegen Norwegen am Donnerstag Deutsche U20 darf gegen Kanada lange auf die Überraschung hoffen, muss nach 3:6-Niederlage aber das Abstiegsspiel bestreiten

Game-Winning-Goal für Kanada: Jordan Dumais erzielt im Powerplay das zwischenzeitliche 4:3 für die Ahornblätter, Defender Jakob Weber und DEB-Goalie Matthias Bittner können nichts mehr ausrichten.
Foto: IMAGO/TT/Adam Ihse

Das deutsche U20-Nationalteam muss bei der Weltmeisterschaft in Göteborg das K.-o.-Match gegen den Abstieg bestreiten. Die Mannschaft von Bundestrainer Tobias Abstreiter unterlag am Silvesterabend Titelverteidiger Kanada mit 3:6 (1:2, 1:0, 1:4) und beendete die Vorrundengruppe A damit auf dem fünften und letzten Platz. Somit entscheidet sich in einer einzigen Relegationspartie gegen Norwegen am Donnerstagvormittag (11 Uhr; live und kostenlos bei MagentaSport), ob die DEB-Auswahl erstklassig bleibt oder den Gang in die Division IA antreten muss.

Nach der deutlichen Niederlage gegen Lettland am Samstag benötigte die deutsche Mannschaft gegen Kanada einen Punktgewinn, um das Abstiegsspiel doch noch zu vermeiden. Und tatsächlich durfte das im Vergleich zum Vortag klar verbesserte DEB-Team dank gleich drei Powerplay-Toren lange Zeit auf die Überraschung hoffen. Der Außenseiter ging durch Julian Lutz sogar früh mit 1:0 in Führung (3.), nachdem Conor Geekie bereits nach elf Sekunden (!) eine Spieldauer-Disziplinarstrafe wegen eines Checks gegen den Kopf von Samuel Schindler kassiert hatte, und konnte im weiteren Verlauf durch Roman Kechter (22.) sowie Julius Sumpf (48.) zweimal ausgleichen. Erst in der Schlussphase zogen die Kanadier durch einen eigenen Überzahltreffer von Jordan Dumais (49.), das zweite Tor von Top-Talent Macklin Celebrini (57.) und ein Empty-Net-Goal von Easton Cowan (58.) davon. Die deutsche Auswahl hatte darüber hinaus Pech beim zwischenzeitlichen 2:1 der Ahornblätter durch Brayden Yager, dem ein ungeahndeter hoher Stock gegen Luca Hauf vorausgegangen war (15.).

Das Match im Stenogramm (1 Einträge)

 

 

„Wir haben gut gekämpft und zweieinhalb Drittel auch gut gespielt. Leider haben wir ein paar unglückliche Gegentore kassiert, so dass es am Ende doch nicht mehr gereicht hat“, resümierte DEB-Angreifer Kevin Bicker, der insbesondere mit seiner Geschwindigkeit und seiner Präsenz vor dem kanadischen Gehäuse zu den auffälligsten deutschen Akteure gehört hatte. „Wir nehmen jetzt mit, was in diesem Turnier gut gelaufen ist und was nicht. Und die positiven Dinge gilt es dann im Spiel gegen Norwegen umzusetzen.“  

Bundestrainer Abstreiter meinte: „Wir haben bei dieser WM in drei von vier Vorrundenspielen eine insgesamt ordentliche Leistung absolviert. Deshalb ist es bitter für uns alle, dieses Niveau gegen Lettland nicht auf das Eis gebracht zu haben. Grundsätzlich waren die Einstellung und die Bereitschaft, alles zu geben, heute gegen Kanada vorhanden. Das müssen wir jetzt mit in das Spiel gegen Norwegen nehmen.“

Das Viertelfinale der U20-WM (1 Einträge)

 

Kurznachrichtenticker

  • vor 15 Stunden
  • Ben Smith fällt dem EHC Red Bull München zumindest in den verbleibenden drei Spielen des Hauptrundenendspurt aus. Der Stürmer laboriert nach Clubangaben an einer Unterkörperverletzung.
  • vor 19 Stunden
  • NHL in der Nacht zum Donnerstag: Die Edmonton Oilers haben nach einem 0:2-Rückstand noch einen 3:2 Sieg n.V. eingefahren (1:2, 1:0, 0:0, 1:0). Connor McDavid gelang das Siegtor gegen die St. Louis Blues. Die New York Rangers besiegten die Columbus Blue Jackets mit 4:1 (0:0, 2:0, 2:1).
  • gestern
  • Die Rahmenbedingungen der Oberligen für die Saison 2024/25 stehen fest. Beide Staffeln starten am 20. September in die neue Spielzeit. Der Oberliga-Meister steht spätestens am 29. April 2025 fest. Unterbrochen wird die Hauptrunde im November durch die Austragung des Deutschland Cups.
  • vor 3 Tagen
  • Die Lausitzer Füchse aus der DEL2 haben sich nach eigenen Angaben „fristgerecht“ noch einmal in der Abwehr verstärkt. Der 20-jährige Thomas Nuss (zuletzt 46 Spiele/neun Punkte für Bayreuth) wurde mit einer Förderlizenz ausgestattet und bleibt bis zum Saisonende bei den Füchsen.
  • vor 3 Tagen
  • NHL-Ergebnisse am Sonntag: New Jersey - Tampa Bay 1:4, Pittsburgh - Philadelphia 7:6, Buffalo - Carolina 3:2 n.P., Chicago - Detroit 2:3 n.V., Columbus - NY Rangers 4:2, Winnipeg - Arizona 4:3 n.V., Anaheim - Nashville 2:4.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige