Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 23. Juli 2020

35-Jähriger zeigt Solidarität Zwei Funktionen für ein Gehalt: Kai Schmitz hängt doch noch ein Jahr bei den Saale Bulls Halle dran

Sportlicher Leiter – und jetzt auch wieder zurück auf dem Eis: Kai Schmitz von den Saale Bulls Halle.
Foto: imago images/VIADATA/Holger John

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben bei Nord-Oberligist Saale Bulls Halle letztlich auch zu Abstrichen im Mannschaftsbudget geführt. Die eigentlich vorgesehene Co-Trainerstelle beispielsweise wurde wieder gestrichen, alle Mitarbeiter des Vereins (Trainer, Spieler, Geschäftsführung usw.) haben eine Gehaltsstundung akzeptiert, die abhängig vom erwirtschafteten Gesamtumsatz im Vergleich zu 2019/20 (anteilig) wieder ausgezahlt werden würde.

Nun trägt auch der langjährige Kapitän Kai Schmitz, der die Schlittschuhe mit Ende der Saison 2019/20 eigentlich an den Nagel hängen wollte, seinen Teil dazu bei, die finanziellen Unwägbarkeiten etwas abzumildern – und hängt tatsächlich, zusätzlich zu seiner neuen Funktion als Sportlicher Leiter, noch ein Jahr auf dem Eis dran. Beide Funktionen wohlgemerkt für ein Gehalt, auf einen Teil dessen verzichtet der gebürtige Kölner sogar unabhängig der tatsächlichen Finanzlage in der bevorstehenden Saison fix. Zu den bisher 444 Pflichtspielen des Verteidigers für die Saale Bulls werden in der 13. Saison im Hallenser Trikot also noch weitere hinzukommen.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 5 Stunden
  • Der Deutsch-Amerikaner Michael Bitzer hat seinen Vertrag bei den Eispiraten Crimmitschau verlängert. Dies gab der DEL2-Club am Mittwoch bekannt. Bitzer wird demnach, wie schon in der Vorsaison, das Torhütergespann mit Mark Arnsperger bilden.
  • vor 10 Stunden
  • Die EXA IceFighters Leipzig haben den Abgang von Janik Langer vermeldet. Der 21-jährige Verteidiger war zwei Jahre für den Nord-Oberligisten, der aktuell noch keine Lizenz für die neue Saison besitzt, aktiv und kam zu 71 Einsätzen (zwei Tore, sieben Assists).
  • vor 11 Stunden
  • Die Löwen Frankfurt bestätigen den Verbleib von Torhüter Patrick Klein (Eishockey NEWS berichtete vorab). Der 26-Jährige spielt seit 2019 für die Mainhessen und absolvierte in der letzten Saison 30 Partien (Fangquote 90,5 Prozent, 2,82 Gegentore pro Spiel).
  • vor 13 Stunden
  • Die Düsseldorfer EG hat bekannt gegeben, dass sie mit Co-Trainer Thomas Dolak schon vor längerer Zeit einen Vertrag bis 2022 geschlossen hat. Der 41-jährige Ex-DEL-Profi (870 Partien, 448 Scorer-Punkte) war im März 2019 zum Assistenztrainer von Head Coach Harold Kreis befördert worden.
  • vor 15 Stunden
  • Stürmer Justin Unger (21) bleibt bei Neu-Oberligist Herford. In 42 Spielen kam er vergangene Saison auf fünf Tore und sieben Vorlagen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige