Anzeige
Anzeige
Freitag, 19. März 2021

Pre-Playoffs der Oberliga Süd EV Lindau gewinnt erneut das Derby in Memmingen und geht mit Zwei-Tore-Vorsprung in das Rückspiel am Sonntag

Auch im vierten Aufeinandertreffen der Saison hatte der EV Lindau um Torhüter Lucas Di Berardo gegen den ECDC Memmingen das bessere Ende für sich.
Foto: imago images/Nordphoto/Hafner

Der EV Lindau hat das Pre-Playoff-Hinspiel am Freitag beim ECDC Memmingen mit 4:2 gewonnen. Damit haben die Islanders eine sehr gute Ausgangsposition für das Rückspiel am Sonntag im heimischen Eichwaldstadion. Der Sieger des Duells wird (vorausgesetzt Peiting setzt sich im Parallelduell gegen Weiden durch) ab Dienstag im Viertelfinale auf Hauptrundensieger Regensburg treffen. Der Verlierer würde in diesem Fall als Nachrücker den Platz des Deggendorfer SC einnehmen und wäre Gegner der Starbulls Rosenheim.

Wie schon beim 2:0-Erfolg am vergangenen Dienstag präsentierten sich die Islanders erneut defensiv sehr stark. Sie ließen nur wenige Chancen der Gastgeber zu und bei den wenigen Memmingen Gelegenheiten war Lindaus Goalie Lucas Di Berardo meist Herr der Lage. In der Offensive zeigte sich Lindau hingegen erneut sehr effizient. Ein Alleingang von Daniel Schwamberger führte im ersten Drittel zur Gästeführung. Diese baute Verteidiger Patrick Raaf-Effertz mit einem Onetimer bei einer Fünf-gegen-drei-Überzahl im Mittelabschnitt aus.

Das Spiel im Stenogramm (1 Einträge)

 

Im Schlussabschnitt brachte zunächst Memmingens Kapitän Daniel Huhn die Gastgeber mit einem verwandelten Abpraller in Überzahl erstmals auf das Scoreboard. Doch Simon Klingler und Florian Lüsch schlossen in der Folgezeit jeweils einen Lindauer Konter erfolgreich ab und stellten auf 4:1 aus Gästesicht. In der Schlussphase verkürzte Myles Fitzgerald nochmals für die Maustädter, die damit am Sonntag am Bodensee einen Zwei-Tore-Rückstand wettmachen müssen.

Sebastian Saradeth


Kurznachrichtenticker

  • vor 18 Stunden
  • Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat am Donnerstag ihr zweites Testspiel binnen 24 Stunden in Füssen gegen Österreich mit 2:3 nach Verlängerung verloren. Für die DEB-Auswahl, die am Vortag noch mit 5:1 erfolgreich war, trafen Nicola Eisenschmid sowie Bernadette Karpf.
  • vor 19 Stunden
  • Angreifer Dennis Thielsch (34) wird auch in der kommenden Saison für die Blue Devils Weiden auf dem Eis stehen. Den Süd-Oberligisten verlassen hat hingegen Luca Endres. Der 22-jährige Torhüter kehrt aus beruflichen Gründen in seine oberbayerische Heimat zurück.
  • gestern
  • Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat am Mittwoch das erste von zwei Testspielen in Füssen gegen Österreich mit 5:1 (1:0, 1:1, 3:0) gewonnen. Die Treffer für das DEB-Team erzielten Andrea Lanzl, Laura Kluge, Nicola Eisenschmid, Tabea Botthof und Katarina Jobst-Smith.
  • gestern
  • Alex Großrubatscher hat seinen Vertrag beim Deggendorfer SC verlängert. Der 20-jährige Defender bestritt in der Saison 2020/21 alle 35 Liga-Partien für den Süd-Oberligisten und verzeichnete dabei 14 Scorer-Punkte (drei Tore, elf Assists).
  • gestern
  • Hauptschiedsrichter André Schrader sowie Linienrichter Jonas Merten sind vom Eishockey-Weltverband IIHF als deutsche Unparteiischen-Vertreter für die bevorstehende A-Weltmeisterschaft in der lettischen Hauptstadt Riga (21. Mai bis 06. Juni) nominiert worden.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige