Anzeige
Anzeige
Montag, 18. September 2023

Oberliga-Testspiele am Sonntag Duisburg fertigt Herford ab – Geglückte Generalproben für Hannover Scorpions und Herne, SC Riessersee gewinnt Heimderby

Jerry Kuhn hielt den 4:2-Sieg seiner Scorpions bei den Bayreuth Tigers fest.
Foto: IMAGO / Peter Kolb

Für die Clubs der Oberliga Nord, die am kommenden Wochenende bereits in die neue Spielzeit starten, standen am Sonntag die Generalproben an. Gut verliefen diese für die Füchse Duisburg, die Rostock Piranhas, den Herner EV und die Hannover Scorpions. Die Füchse feierten angeführt von Angreifer Geoff Kitt (zwei Tore, zwei Vorlagen) einen 9:0-Kantersieg über die Ice Dragons aus Herford, dazu ein 45-Saves-Shutout von Torhüter Fabian Hegmann. Beim Rostocker 6:2-Erfolg über Regionalligist FASS Berlin sorgte ein Hattrick von Keegan Dansereau für am Ende deutliche Verhältnisse zugunsten des Oberligisten. Noch ein Tor deutlicher machten es die Cracks vom Herner EV bei ihrem letzten Test in Neuwied (BeNe League) – Dennis Swinnen führte die Miners mit einem Dreierpack zum 7:2-Auswärtserfolg. Die Scorpions entschieden auch das zweite Spiel im Doppelvergleich mit dem wirtschaftlichen DEL2-Absteiger Bayreuth für sich. Ein Doppelpack von Steven Raabe und ein gutes erstes Drittel reichten für einen 4:2-Erfolg der Mellendorfer in Oberfranken.

Niederlagen bei ihren Generalproben für den Saisonstart mussten neben Herford auch Leipzig, Halle und Erfurt einstecken. Die KSW IceFighters unterlagen zu Hause dem Höchstadter EC mit 2:4 und gaben dabei eine frühe 2:0-Führung aus der Hand. Die Saale Bulls verspielten in einer strafenreichen Partie gegen Süd-Favorit Weiden auch mehrfach eine (knappe) Führung. Ein Doppelpack von David Elsner sowie ein Treffer von Kurz Davis führten die Gäste aus der Oberpfalz im Schlussdrittel zum 6:5-Sieg. Der Deggendorfer SC siegte auch im zweiten Vergleich mit den Black Dragons Erfurt an diesem Wochenende. Vor 650 Zuschauern in der Festung an der Trat bezwangen die Mannen von Co-Trainer Robert Suchomski, der noch einmal den gesperrten Jiri Ehrenberger vertrat, die Thüringer mit 3:2. Das entscheidende dritte DSC-Tor markierte dabei Curtis Leinweber schon im zweiten Abschnitt.

Weitere Siege feierten auch die Süd-Oberligisten Passau, Heilbronn und der SC Riessersee. Passau wurde seiner Favoritenrolle beim 6:1 über Bayernligist Amberg gerecht. Die Falken bezwangen Lindau dank Treffer von Pontus Wernerson Libäck, Freddy Cabana und Robin Just mit 3:1. Der SCR gewann das Heimderby gegen die Tölzer Löwen vor 1.362 Zuschauern mit 4:2, Siegtorschütze war im Schlussdrittel der Ex-Tölzer Lubor Dibelka.

Knapp mit 1:2 unterlegen war der EC Peiting dem französischen Zweitligisten aus Strasbourg. Ein Treffer von Felix Brassard reichte nach zwei frühen Gegentoren nicht aus. Der EV Füssen unterlag beim Bayernligisten TEV Miesbach mit 3:5, die Rockets der EG Diez-Limburg (BeNe League) schickten den Bayernligisten Schweinfurt nach zwei durchwachsenen Dritteln am Ende mit 8:3 nach Hause. Die Tilburg Trappers feierten auf der Insel bei den Dundee Stars in Schottland einen 2:1-Erfolg. Siegtorschütze für den Nord-Oberligisten war Mikko Virtanen.

Sebastian Groß

Die Spiele in der Übersicht:
Duisburg – Herford 9:0 (3:0, 2:0, 4:0)
Leipzig – Höchstadt 2:4 (2:0, 0:3, 0:1)
Bayreuth – Hannover Scorpions 2:4 (0:2, 2:1, 0:1)
Riessersee – Bad Tölz 4:2 (1:0, 1:2, 2:0)
Heilbronn – Lindau 3:1 (1:0, 0:0, 2:1)
Deggendorf – Erfurt 3:2 (1:1, 2:0, 0:1)
Halle – Weiden 5:6 (1:3, 3:0, 1:3)
Peiting – Strasbourg/FRA2 1:2 (0:1, 0:1, 1:0)
Dundee/EIHL – Tilburg 1:2 (1:1, 0:1, 0:0)
Neuwied/BeNE League – Herne 2:7 (1:2, 0:4, 1:1)
Rostock – FASS Berlin/RL 6:2 (2:0, 2:2, 2:0)
Miesbach/BYL – Füssen 5:3 (1:0, 3:2, 1:1)
Passau – Amberg/BYL 6:1 (2:0, 3:1, 1:0)
Diez-Limburg/BeNe League – Schweinfurt/BYL 8:3 (0:0,4:2,4:1)


Notizen

  • vor 15 Stunden
  • Marco Sturm ist mit seinen Ontario Reign aus den Playoffs in der AHL ausgeschieden. Sein Team verlor auch Spiel 3 der Best-of-five-Serie (Finale Pacific Division) gegen gegen die Coachella Valley Firebirds, diesmal mit 2:3.
  • vor 3 Tagen
  • Gergely Majoross, zuletzt in der DEL2 bei den Ravensburg Towerstars als Cheftrainer an der Bande, ist neuer Head Coach der ungarischen Nationalmannschaft. Majoross wurde in Ravensburg nach einer Saison (Aus im Viertelfinale) entlassen und durch Bo Subr ersetzt.
  • vor 5 Tagen
  • Frank Gentges bleibt Cheftrainer der Ratinger Ice Aliens in der Regionalliga West. In den ersten beiden Spielzeiten unter ihm als Chef an der Bande wurden die Ice Aliens zweimal Hauptrunden-Sieger und standen in beiden Jahren im Playoff-Endspiel. 2024 wurde Ratingen Meister.
  • vor 5 Tagen
  • Rangers-Kapitän Jacob Trouba hat den Mark Messier NHL Leadership Award erhalten. Dieser geht an den Spieler mit den größten Führungsqualitäten für eine Mannschaft, auf und abseits des Eises. Mit der Auszeichnung wird auch sein Einsatz für die Rangers-Community gewürdigt.
  • vor 10 Tagen
  • Red Bull Salzburg hat am Freitagvormittag bestätigt, dass U20-Nationalspieler Philipp Sinn, der 2022/23 bereits zwei DEL-Spiele für München absolviert hat, in Salzburg bleibt. Er absolvierte 49 Spiele für den österreichischen Meister (zehn Punkte) und spielte auch neunmal für die Hockey Juniors.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige