Anzeige
Anzeige
Montag, 20. Januar 2020

Erneut Ausschreitungen Großaufgebot der Polizei muss während DEL2-Partie zwischen Ravensburg und Landshut auf den Rängen eingreifen

Symbolbild.
Foto: imago images/Ralph Peters

Nachdem bereits das Gastspiel des EV Landshut im Oktober von massiven Ausschreitungen in der Innenstadt überschattet worden war, knisterte es schon Tage vor dem dritten Aufeinandertreffen am gestrigen Sonntag, das 4:3 nach Verlängerung zugunsten der Towerstars endete. Das Polizeipräsidium Ravensburg war aufgrund der Erfahrungen noch sensibilisierter, zeigte im gesamten Stadtgebiet viel Präsenz – bis Spielbeginn wurden keine nennenswerten Vorkommnisse berichtet.

Während beide Teams in einem Spiel mit nur 14 Strafminuten spannendes Eishockey boten, kam es Mitte des Schlussdrittels doch noch zur Eskalation. Als eine Ultragruppierung in einem Ravensburger Zuschauerblock provokativ eine bei einem Auswärtsspiel entwendete Landshuter Fahne zerriss, tickten Dutzende von Landshuter Ultras völlig aus. Sie zerstörten die Blockumzäunung und versuchten diese zu durchbrechen. Ein Großaufgebot der Polizei war erforderlich, die Lage zu beruhigen.

Dass die beteiligten Gruppen zuvor während der Powerbreaks „Ihr macht unseren Sport kaputt“ skandierten, stellte den Ausspruch mehr als „ad absurdum“. Ob es zu Festnahmen kam, ließ sich am Sonntagabend nicht mehr verlässlich in Erfahrung bringen. Generell wird die Aufarbeitung der Vorfälle eine Weile dauern.

Frank Enderle


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Die Adler Mannheim müssen im Hauptrundenendspurt ohne ihren Verteidiger Joonas Lehtivuori auskommen. Der 31-jährige Finne laboriert seit dem Heimspiel gegen die Düsseldorfer EG an einer Armverletzung und steht nach Clubangaben voraussichtlich erst zu Beginn der Playoffs wieder zur Verfügung.
  • vor 13 Stunden
  • Nickolas Bovenschen hat seinen Vertrag bei den Hannover Indians bis zum Ende der Saison 2020/21 verlängert. Der 35-jährige Verteidiger steht seit 2016 für den Nord-Oberligisten auf dem Eis und bestritt in der laufenden Saison bis dato 37 Partien (zwei Tore, fünf Assists).
  • vor 13 Stunden
  • Die TecArt Black Dragons Erfurt haben ihr Nachholspiel der Oberliga Nord gegen den Krefelder EV 81 nach 2:0-Führung noch mit 2:3 verloren und damit ihre letzte Chance auf das Erreichen der Pre-Playoffs verspielt. Den entscheidenden Treffer erzielte Michael Jamieson 1:02 Minuten vor dem Ende.
  • vor 20 Stunden
  • Die Hannover Scorpions erhalten ab dem kommenden Wochenende Unterstützung vom ehemaligen DEL-Spieler Marian Dejdar. Der 36-jährige Angreifer spielte schon in den vergangenen Saison für die Niedersachsen. Weiter offen ist hingegen die Trainerfrage beim Nord-Oberligisten.
  • gestern
  • Nord-Oberligist EXA IceFighters Leipzig muss bis auf Weiteres auf Goran Pantic und Antti Paavilainen verzichten. Pantic hatte die Partie am 14. Februar in Krefeld aus gesundheitlichen Gründen nicht zu Ende führen können, Untersuchungen laufen noch. Paavilainen liegt mit einer Virusinfektion flach.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige