Anzeige
Anzeige
Dienstag, 7. März 2023

Auftakt am Mittwochabend: Sechs Fragen vor dem Start der Pre-Playoffs in der DEL2: Derby im Süden und ein 800-Kilometer Duell um den Viertelfinaleinzug

Viermal ausverkauftes Haus hieß es schon in der Hauptrunde bei den Derbys zwischen Landshut und Regensburg. In dieser Woche folgen maximal drei weitere Duelle zwischen den Niederbayern und den Oberpfälzern im Kampf um den Einzug ins Viertelfinale.
Foto: Christian Fölsner

Am Mittwochabend beginnen die Pre-Playoffs in der DEL2. Welche beiden Teams komplettieren das Viertelfinale, wie heißen die Gegner von Hauptrunden-Champion Kassel und des Tabellenzweiten aus Ravensburg? Spätestens am Sonntag wird die Entscheidung fallen. In den beiden Best-of-three-Serien stehen sich der EV Landshut und die Eisbären Regensburg im Derby gegenüber, außerdem treffen die Wölfe aus Freiburg auf die Füchse aus der Lausitz – beide Standorte trennen rund 800 Kilometer!

Wir haben in unserer aktuellen Print-Ausgabe einen Ausblick auf die beiden Duelle gewagt und uns jeweils drei Fragen zu den beiden Serien gestellt:

EV Landshut (7.) – Eisbären Regensburg (10.)

Zahlt sich die Landshuter Breite im Gehäuse aus?
Luka Gracnar, Sebastian Vogl und Florian Bugl – der EV Landshut kann gleich auf drei sehr starke Goalies zählen. Wer bekommt den Vorzug zum Start in die Endrunde – und erweist sich die Entscheidung von Trainer Heiko Vogler als richtig?

Spielt der EVL seine Heimstärke aus?
Der Heimvorteil kann in einer kurzen Serie wie den Pre-Playoffs oftmals das Zünglein an der Waage sein – und die Niederbayern waren in der Hauptrunde 2022/23 das fünftbeste Heimteam der Liga.

Wie kommen die Eisbären ohne Richard Divis klar?
Der Tscheche zog sich einen Innenbandriss zu und ist wohl raus – können die Eisbären den Ausfall des drittbesten Scorers irgendwie kompensieren?


EHC Freiburg (8.) – Lausitzer Füchse (9.)

Können die Wölfe den Ausfall von Cerveny kompensieren?
Am vorletzten Spieltag der Hauptrunde verletzte sich mit Patrik Cerveny, dessen Verbleib in Freiburg am Dienstag offiziell wurde, der große Rückhalt der Wölfe schwer am Knie. Nun ist Backup Luis Benzing gefragt – wie schlägt sich der 23-Jährige?

Tor Immo oder Hunter Garlent – wer reißt die Serie an sich?
Mit dem Schweden Tor Immo haben die Breisgauer einen offensiven Ausnahmespieler in ihren Reihen. Auch Weißwasser besitzt mit Hunter Garlent einen Topspieler der DEL2. Wer von beiden kann in dieser Serie sein Team auf die Schultern nehmen?

Welche Kontingentspieler kommen zum Einsatz?
Einige Spieler sind gesetzt, doch beide Trainer haben auch die Qual der Wahl: Scheidl oder Henritius und Hausinger oder Campagna – wer spielt?

Sebastian Groß/Tim Heß

Die komplette Vorschau auf die Duelle inklusive Vergleich der Mannschaftsteile, Formkurven, Special Teams und eine Prognose über den Ausgang der Serien finden Sie in der aktuellen Print-Ausgabe der Eishockey NEWS!

Die Termine der Pre-Playoffs: (3 Einträge)

 


Notizen

  • vor 9 Stunden
  • Marco Sturm ist mit seinen Ontario Reign aus den Playoffs in der AHL ausgeschieden. Sein Team verlor auch Spiel 3 der Best-of-five-Serie (Finale Pacific Division) gegen gegen die Coachella Valley Firebirds, diesmal mit 2:3.
  • vor 3 Tagen
  • Gergely Majoross, zuletzt in der DEL2 bei den Ravensburg Towerstars als Cheftrainer an der Bande, ist neuer Head Coach der ungarischen Nationalmannschaft. Majoross wurde in Ravensburg nach einer Saison (Aus im Viertelfinale) entlassen und durch Bo Subr ersetzt.
  • vor 5 Tagen
  • Frank Gentges bleibt Cheftrainer der Ratinger Ice Aliens in der Regionalliga West. In den ersten beiden Spielzeiten unter ihm als Chef an der Bande wurden die Ice Aliens zweimal Hauptrunden-Sieger und standen in beiden Jahren im Playoff-Endspiel. 2024 wurde Ratingen Meister.
  • vor 5 Tagen
  • Rangers-Kapitän Jacob Trouba hat den Mark Messier NHL Leadership Award erhalten. Dieser geht an den Spieler mit den größten Führungsqualitäten für eine Mannschaft, auf und abseits des Eises. Mit der Auszeichnung wird auch sein Einsatz für die Rangers-Community gewürdigt.
  • vor 10 Tagen
  • Red Bull Salzburg hat am Freitagvormittag bestätigt, dass U20-Nationalspieler Philipp Sinn, der 2022/23 bereits zwei DEL-Spiele für München absolviert hat, in Salzburg bleibt. Er absolvierte 49 Spiele für den österreichischen Meister (zehn Punkte) und spielte auch neunmal für die Hockey Juniors.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige