Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 25. Mai 2023

DEB-Team am Samstag im Halbfinale gegen die USA Deutschland verpasst der Schweiz nach 2010, 2018 und 2021 vierten K.o. und hat auch das Olympia-Ticket gelöst

Kollektiver deutscher Jubel nach dem Sieg im Viertelfinale gegen die Schweiz.
Foto: imago images/Just Pictures/Andrea Branca

Deutschland hat die Überraschung geschafft und steht zum dritten Mal nach 2021 und 2010 im Halbfinale bei einer Weltmeisterschaft. Und erneut wurde dabei die Schweiz eliminiert. Am Donnerstagnachmittag gab es für die Mannschaft von Bundestrainer Harold Kreis einen verdienten 3:1-Sieg gegen in der Hauptrunde bärenstarke Eidgenossen, der mit der Olympia-Qualifikation für die Spiele im Jahr 2026 in Mailand und Cortina d‘Ampezzo verbunden war.

„Da ist eine Rivalität schon von klein auf da“, sagte Torschütze JJ Peterka bei MagentaSport über die Duelle gegen die Schweiz. „Wir haben vor zwei Jahren hier in Riga schon mal gezeigt, dass wir die schlagen können. Das war in den Köpfen von denen noch drin. Das hat uns noch mal mehr Motivation gegeben.“

2021 hatte Marcel Noebels legendärer Penalty den Siegtreffer gebracht, zuvor hatte Leon Gawanke erst 44 Sekunden vor dem Ende ausgeglichen. Bei der Heim-WM 2010 erzielte Philip Gogulla in der 31. Minute das Goldene Tor. In der Schlussphase kam es dann zu einer Schlägerei, in der auch die deutsche Bank involviert war. In beiden Fällen wurde Deutschland am Ende Vierter.

Auch auf dem Weg ins Finale bei den Olympischen Spielen 2018 im Pyeongchang wurde die Schweiz in der K.o.-Runde eliminiert. In der Viertelfinalqualifikation erzielte Yannic Seidenberg in der Overtime den Siegtreffer zum 2:1.

„Wir haben einen richtig guten Zusammenhalt und können auch spielerisch mit den Top-Nationen mithalten“, sagte Kapitän Moritz Müller. „Wir sind alles in Allem verdient im Halbfinale. Wir haben von Anfang an gesagt, dass wir nochmal nach Tampere zurückkommen wollen und jetzt ist alles möglich.“ Am Samstag spielt Deutschland dann im Halbfinale ab 17.20 Uhr gegen die USA. Eine Medaille ist wie bei den Spielen in Pyeongchang möglich.

Deutschland erzielte gegen die in der Vorrunde nur einmal besiegten Schweizer die Treffer zum perfekten Zeitpunkt: Beim 1:0 durch Maximilian Kastner rutschte dem überraschend aufgebotenen Torhüter Robert Mayer der Puck durch, das 2:1 durch John Peterka (zehnter Punkt im Turnier) fiel kurz nach der überstandenen Unterzahl nach der großen Strafe gegen Moritz Seider und das 3:1 nach einem perfekt vorgetragenen Konter in Unterzahl durch Nico Sturm, der bereits seinen sechsten Turniertreffer erzielte. Samuel Soramies und Kastner vergaben in der Schlussphase sogar noch jeweils ein Empty Net Goal.

Stimmen zum deutschen Sieg (4 Einträge)

 

Notizen

  • vor 12 Stunden
  • Marco Sturm ist mit seinen Ontario Reign aus den Playoffs in der AHL ausgeschieden. Sein Team verlor auch Spiel 3 der Best-of-five-Serie (Finale Pacific Division) gegen gegen die Coachella Valley Firebirds, diesmal mit 2:3.
  • vor 3 Tagen
  • Gergely Majoross, zuletzt in der DEL2 bei den Ravensburg Towerstars als Cheftrainer an der Bande, ist neuer Head Coach der ungarischen Nationalmannschaft. Majoross wurde in Ravensburg nach einer Saison (Aus im Viertelfinale) entlassen und durch Bo Subr ersetzt.
  • vor 5 Tagen
  • Frank Gentges bleibt Cheftrainer der Ratinger Ice Aliens in der Regionalliga West. In den ersten beiden Spielzeiten unter ihm als Chef an der Bande wurden die Ice Aliens zweimal Hauptrunden-Sieger und standen in beiden Jahren im Playoff-Endspiel. 2024 wurde Ratingen Meister.
  • vor 5 Tagen
  • Rangers-Kapitän Jacob Trouba hat den Mark Messier NHL Leadership Award erhalten. Dieser geht an den Spieler mit den größten Führungsqualitäten für eine Mannschaft, auf und abseits des Eises. Mit der Auszeichnung wird auch sein Einsatz für die Rangers-Community gewürdigt.
  • vor 10 Tagen
  • Red Bull Salzburg hat am Freitagvormittag bestätigt, dass U20-Nationalspieler Philipp Sinn, der 2022/23 bereits zwei DEL-Spiele für München absolviert hat, in Salzburg bleibt. Er absolvierte 49 Spiele für den österreichischen Meister (zehn Punkte) und spielte auch neunmal für die Hockey Juniors.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige