Anzeige
Anzeige
Freitag, 11. Juni 2021

Gebürtiger Kanadier mit kasachischer Spielberechtigung Adler Mannheim verpflichten Nigel Dawes von KHL-Club Ak Bars Kazan: Fünftbester Scorer der Liga-Geschichte, bester nicht-russischer Torschütze

Nigel Dawes (Mitte), der hier mit seinen ehemaligen Teamkollegen Justin Azevedo (links) und Stanislav Galiyev einen Treffer bejubelt, wechselt zu den Adlern Mannheim.

Foto: imago images/ITAR-TASS/Yegor Aleyev

Die Adler Mannheim rüsten für die kommende Spielzeit in der PENNY DEL weiter auf und verstärken ihre Offensive mit dem gebürtigen kanadischen Angreifer Nigel Dawes, der seit 2015/16 auch für die kasachische Nationalmannschaft spielberechtigt ist. Der mittlerweile 36-Jährige war 2011 zu Barys Astana gewechselt (mit Kanada war er einst U20-Weltmeister) und wurde danach wie einige andere Amerikaner oder Kandier eingebürgert. In der zurückliegenden Spielzeit spielte in der multinationalen KHL für den russischen Club Ak Bars Kazan (23 Tore und 20 Vorlagen in 47 Spielen, dazu drei Tore und drei Vorlagen in 14 Playoff-Partien) und unterzeichnet beim achtmaligen deutschen Meister einen Vertrag bis 2023.

Zuletzt hatten die Adler auch Borna Rendulic aus dem schwedischen Örebo zurückgeholt. Außerdem hatten die Adler bereits Nationalspieler Korbinian Holzer (zuletzt beim KHL-Club Avtomobilist Yekaterinburg unter Vertrag) verpflichtet. Der Mannheimer Morgen vermeldete zuletzt, dass die Adler zudem um Nationalspieler Tom Kühnhackl buhlen

Dawes wurde 2003 in der fünften Runde an Position 149 von den New York Rangers gedraftet, kam aber in der NHL nur auf 223 Spiele mit 41 Toren und 47 Vorlagen. Nach der Saison 2010/11, in der er für Montreal und die nicht mehr existierenden Atlanta Thrashers spielte, wechselte er in die KHL, wo er im Anschluss sieben Jahre für Barys Astana spielte. Dort wurde er zu einem der besten Scorer der KHL, kam in zehn Spielzeiten auf 505 Punkte (267 Tore und 238 Vorlagen) in 543 Hauptrundenspielen. In den Playoffs machte er in 65 Partien 26 Tore und 19 Vorlagen. Mehrmals nahm er an All-Star-Spielen teil und wurde Spieler des Monats in der multinationalen Liga. Dawes ist der erfolgreichste nicht-russische Torschütze in der Geschichte der KHL. Seine 550 Scorerpunkte sind die fünftmeisten, die jemals in der Liga erzielt wurden. Seine 293 Tore sind die zweitmeisten aller KHL-Spieler in der Geschichte.

„Einen Spieler wie Nigel von den Adlern zu überzeugen, ist kein leichtes Unterfangen. Umso glücklicher sind wir, dass er sich für uns entschieden hat“, sagt Sportmanager Jan-Axel Alavaara. „Nigel ist ein Musterprofi. Er legt seit vielen Jahren sehr viel Wert auf seine körperliche Fitness, arbeitet täglich unglaublich hart. Seine Einstellung gepaart mit seinem Torriecher, dem Auge für die Mitspieler und dem Spielverständnis machen ihn zu einem sehr wertvollen Spieler, der uns ohne jeden Zweifel weiterhelfen wird.“

Dawes über seinen Wechsel nach Mannheim: „Ich freue mich sehr, Teil einer Toporganisation wie den Adlern zu werden. Mit Blick auf die Vereinsgeschichte war es eine einfache Entscheidung, das Angebot der Adler anzunehmen. Mein Ziel ist es, der Mannschaft offensiv zu helfen und den Titel zurück nach Mannheim zu holen.“

 


Kurznachrichtenticker

  • vor 5 Stunden
  • Vom 27. August bis 19. September wird in der Vorbereitung zum zweiten Mal der Nord-Ost-Pokal ausgetragen. Teilnehmer sind die DEL2-Clubs Crimmitschau und Weißwasser sowie die Oberligisten Rostock, Erfurt, Halle und Leipzig. Die sechs Teams werden insgesamt 18 Partien austragen.
  • vor 6 Stunden
  • Der Herforder EV hat den Vertrag mit Kieren Vogel verlängert. Der 23-jährige Schlussmann wird damit in seine fünfte Saison beim Nord-Oberligisten gehen.
  • vor 22 Stunden
  • Die Straubing Tigers haben den Abgang von Jeremy Williams bestätigt. Der Kanadier spielte fünf Jahre für den Club aus den PENNY DEL und ist mit 101 Treffern der erfolgreichste Torschütze der Niederbayern im Oberhaus.
  • gestern
  • Rod Brind'Amour, Head Coach der Carolina Hurricanes, wurde mit dem Jack Adams Award als Trainer des Jahres in der NHL ausgezeichnet. Er setzte sich bei der Wahl mit deutlicher Mehrheit von Dean Evason (Minnesota) und Joel Quenneville (Florida) durch.
  • vor 2 Tagen
  • Die New York Rangers haben inzwischen bestätigt, dass Gerard Gallant das NHL-Team künftig als Head Coach führt. Gallant feierte als Cheftrainer von Team Canada kürzlich den WM-Titel mit seiner Mannschaft in Riga. In der NHL coachte Gallant zuletzt die Vegas Golden Knights (2017-2020).
  • [mehr]
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige