Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 7. Dezember 2023

PENNY DEL am Donnerstag Kölner Haie zeigen Reaktion auf Derby-Pleite und bezwingen Verfolger ERC Ingolstadt

Eine ordentliche Defensivleistung war Grundstein für den Sieg der Kölner Haie gegen den ERC Ingolstadt.
Foto: IMAGO / Maximilian Koch

Die Kölner Haie haben zum Auftakt des 25. Spieltags den direkten Verfolger ERC Ingolstadt eine 4:1-Niederlage zugefügt. Vor 12.387 Zuschauern spielten die Special Teams eine entscheidende Rolle. Aus Kölner Sicht hatte der Sieg einen Beigeschmack: Top-Verteidiger Nick Bailen musste im Schlussdrittel verletzt vom Eis, eine Diagnose stand zu Spielende noch aus.

In einer strafreichen Anfangsphase kamen beide Teams zu guten Chancen – die Haie nutzten in der 5. Minute ein doppeltes Überzahlspiel. Gregor MacLeod schoss aus dem Rückraum ein, da hatten die Fans der Heimmannschaft noch ihren siebenminütigen Stimmungsboykott in Folge der 1:7-Pleite im Derby gegen die Düsseldorfer EG laufen. Während die Panther bei ihrer besten Chance durch Philipp Krauß nur den Pfosten trafen (11.), waren die Kölner kaltschnäuziger. In der Schlussminute des ersten Drittels sicherte ERC-Goalie Devin Williams in seinem zweiten PENNY-DEL-Einsatz die Scheibe nicht ausreichend, die Haie wühlten und kamen so zu Justin Schütz' 2:0.

Stenogramm zum Spiel (1 Einträge)

 

Im Mittelabschnitt drängte Ingolstadt auf den Anschluss, drückte phasenweise gegen passive Haie, kam dann zum 1:2. In einem Powerplay schoss Simpson nach einem Querpass auf rechts hoch ein. Wojciech Stachowiak hatte kurz vor der zweiten Pause gar den zweiten Panther-Treffer auf dem Schläger. Ein Schlüsselmoment.

Im Schlussdrittel erhielt Krauß wegen eines Kniechecks gegen Bailen, der sich dabei verletzte und kurz darauf in die Kabine humpelte, eine Spieldauerstrafe. In der fünfminütigen Überzahl traf Louis-Marc Aubry auf Kammerer-Zuspiel zur Vorentscheidung. Schütz im Alleingang sorgte viereinhalb Minuten für den Endstand. Köln rückte mit dem Sieg an die Top-6 heran. Für Ingolstadt ging eine Serie zu Ende: Die Panther hatten seit der Deutschland-Cup-Pause bisher stets gepunktet.

Am Freitagabend geht der 25. Spieltag weiter, unter anderem mit dem Spitzenspiel des Tabellenersten Eisbären Berlin bei dem Zweiten Fischtown Pinguins Bremerhaven.


Kurznachrichtenticker

  • vor 55 Minuten
  • Stürmer Elias Pettersson hat einen langfristigen Vertrag bei den Vancouver Canucks (NHL) unterschrieben. Der neue Kontrakt läuft ab der kommenden Saison und bis 2032, das Jahresgehalt liegt dann bei 11,6 Millionen US-Dollar.
  • vor 58 Minuten
  • Der Disziplinarausschuss der PENNY DEL hat gegen Nicholas B. Jensen (Bremerhaven) und Max Renner (Augsburg) Geldstrafen ausgesprochen. Beide Spieler hatten sich am Freitag nach Drittelende in bereits bestehende Auseinandersetzung eingemischt.
  • vor einer Stunde
  • Kaufbeurens Stürmer Max Oswald wird nach seiner Spieldauer-Disziplinarstrafe beim DEL2-Spiel in Freiburg am Freitag nicht gesperrt. Der Disziplinarausschuss hat das Ermittlungsverfahren eingestellt.
  • gestern
  • Dominik Meisinger hat seinen Vertrag bei den ECDC Memmingen Indians um ein weiteres Jahr verlängert. Der 30-jährige Allrounder, der die Playoffs verletzungsbedingt verpassen wird, verzeichnete in der laufenden Saison bei 42 Einsätzen 31 Scorer-Punkte (18 Tore, 13 Assists).
  • vor 2 Tagen
  • Ben Smith fällt dem EHC Red Bull München zumindest in den verbleibenden drei Spielen des Hauptrundenendspurt aus. Der Stürmer laboriert nach Clubangaben an einer Unterkörperverletzung.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige