Anzeige
Anzeige
Samstag, 8. Mai 2021

WM wohl ohne das Top-Talent Bundestrainer Toni Söderholm schließt Turnierteilnahme von Tim Stützle zu „99 Prozent" aus

Nach bewegenden 18 Monaten wird Tim Stützle wohl eine Pause erhalten und nicht an der Weltmeisterschaft in Lettland teilnehmen.
Foto: imago images/ Icon SMI/ Richard A. Whittaker

Die deutsche Nationalmannschaft muss bei der Weltmeisterschaft in Riga aller Voraussicht nach auf Youngster Tim Stützle verzichten. „Bei ihm sieht es so aus, dass er uns nicht zur Verfügung steht“, erklärte Bundestrainer Toni Söderholm im Rahmen eines virtuellen Pressegesprächs nach dem 2:0-Erfolg im letzten Testspiel gegen Belarus am Samstag.

„Bei ihm ist viel passiert in den vergangenen 18 Monaten. Anfangen mit dem Draft, über die U20-WM und seine erste NHL-Saison. Zudem spielt seine Handverletzung eine Rolle“, führte Söderholm weiter aus und fügte an, dass wichtig sei, „dass er bestens vorbereitet in seine zweite NHL-Saison geht.“ Nach Angaben des Bundestrainers gab es Gespräche mit Stützles Verein, den Ottawa Senators, und deren Entscheidung den 19-jährigen Angreifer nicht für die WM freizugeben, stehe zu „99 Prozent“ fest.

Stützle war im vergangenen Jahr von den Senators in Runde eins an Position drei gedraftet worden. Anschließend wechselte der gebürtige Viersener aus Mannheim direkt in die NHL. In seiner Premierensaison bestritt der Linksschütze, der noch auf sein Debüt in der A-Nationalmannschaft wartet, 51 Spiele. Am Samstag gelang ihm beim 4:2-Erfolg gegen die Winnipeg Jets erstmals in der NHL ein Hattrick.

Sebastian Saradeth


Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Der russische Coach Igor Zakharkin wird das Trainerteam der Krefeld Pinguine (PENNY DEL) um Clark Donatelli, Boris Blank und Igor Gross erweitern. Der 63-jährige Zakharkin war unter anderem sechs Jahre lang als Assistenztrainer der russischen Nationalmannschaft tätig.
  • vor 2 Stunden
  • Angreifer André Gerartz wechselt von den Crocodiles Hamburg innerhalb der Oberliga Nord zu den TecArt Black Dragons Erfurt. Der 27-Jährige kam in 41 Hauptrundeneinsätzen 2020/21 auf neun Treffer und sechs Vorlagen für die Hanseaten.
  • vor 21 Stunden
  • Der Herforder EV besetzt auch die zweite Kontingentstelle für die neue Saison mit einem Letten. Neben Elvijs Biezais wird dessen Landsmann Rustams Begovs künftig für den Nord-Oberligisten aktiv sein. Der 27-jährige Angreifer war zuletzt Kapitän des lettischen Erstligisten HK Zemgale.
  • gestern
  • Hubert Berger (25) verlässt die EXA IceFighters Leipzig (Oberliga Nord) nach sechs Spielzeiten. Der gebürtige Bad Reichenhaller will künftig wieder heimatnäher spielen.
  • gestern
  • Die Saale Bulls Halle aus der Oberliga Nord haben am Samstag die Abgänge von Verteidiger Leon Fern (24) sowie den Angreifern Valtteri Hotakainen (31) und Artur Tegkaev (31) bestätigt. Bei Fern (Dresdner Eislöwen/DEL2) sowie Tegkaev (Herner EV) stehen die künftigen Vereine offenbar auch bereits fest.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige