Lesenswert (19) Empfehlen

Artikel vom Donnerstag, 8. November 2012

Stephan Kreuzmann bittet Huskies um Freigabe und will ausgerechnet nach Frankfurt

Stephan Kreuzmann<br/>Foto: Unverferth<br/>

Stephan Kreuzmann
Foto: Unverferth

Mit Bildergalerie: Kassels Verteidiger Stephan Kreuzmann hat die Huskies um die Auflösung seines Vertrags gebeten. Der 28-Jährige möchte aus persönlichen Gründen zu seinem Ex-Coach Frank Gentges nach Frankfurt wechseln. Für die Huskies-Verantwortlichen keine einfache Situation, wurde doch gerade Kreuzmann vor der Saison als Stabilisator für die Defensive aus Dortmund geholt.

"Frankfurts Geschäftsführer Stefan Krämer hat mir nachdrücklich bestätigt, dass Kreuzmann von sich aus an die Löwen herangetreten ist. Frankfurt versucht nicht, in unserer Mannschaft zu wildern." Das betont Stefan Traut, Geschäftsführer der Kasseler Eissporthallen-Betriebsgesellschaft. "Kreuzmann hat den Wunsch nach Freigabe damit begründet, dass er nie in Kassel angekommen sei", so Traut weiter. Es seien ausschließlich persönliche Gründe, habe nichts mit der Mannschaft, dem Trainer oder der Huskies-Geschäftsführung zu tun.

Kreuzmanns erste Kontakte zu Ex-Trainer Gentges und den Löwen gab es anscheinend schon vor einigen Wochen. "Er hat schon vor vier Wochen die Zusage an Frankfurt gegeben, dort in der kommenden Saison zu spielen. Allerdings ohne vorher mit uns darüber zu sprechen", sagt Traut gegenüber der hna. Am Mittwochabend haben die Huskies Kreuzmann deshalb den Entwurf eines Auflösungsvertrags zukommen lassen. Ein Wechsel zum hessischen Konkurrenten könnte also in Kürze über die Bühne gehen.

Wechselt auch Husky Stephan Kreuzmann nach Frankfurt? (7 Einträge)

      

Das könnte Sie auch interessieren

Neuzugang für Herne

Belgischer Nationalspieler Lorenzo Maas wechselt an den Gysenberg

Belgischer Nationalspieler Lorenzo Maas wechselt an den Gysenberg
Bilder (7)

Der Herner EV aus der Oberliga West bekommt Verstärkung. Verteidiger Lorenzo Maas (22), geboren in Belgien,...

mehr dazu