Lesenswert (4) Empfehlen

Artikel vom Mittwoch, 14. November 2012

Thomas Daffner kehrt zum EV Moosburg zurück

Thomas Daffner<br/>Foto: Schindler<br/>

Thomas Daffner
Foto: Schindler

Mit Thomas Daffner kehrt der erfolgreichste Moosburger Eishockeyspieler der vergangenen Jahrzehnte nach 24 Jahren zum EVM zurück. "Mich juckt's noch immer", so der Torjäger. Wegen seines harten Schusses und seiner Treffsicherheit haben ihm die Fans des Oberligisten EV Regensburg, für den Daffner in den vergangenen vier Spielzeiten aufs Eis gegangen ist, den Spitznamen "Bum Bum" verliehen. In der abgelaufenen Saison kam er auf 61 Scorerpunkte (28 Tore, 33 Assists).

Mit 17 Jahren verließ Daffner Moosburg in Richtung Landshut. Über die Zweitliga-Stationen Iserlohn, Deggendorf und schließlich Ingolstadt wurde der damalige Nationalcoach Hans Zach auf "Daffi" aufmerksam und holte ihn in die DEL zu den Kassel Huskies. Dort verbrachte der inzwischen 41-Jährige die erfolgreichste Zeit seiner Laufbahn, wurde unter Zach 15-maliger Nationalspieler und nahm sogar an der WM im eigenen Land teil. Vier Jahre später schloss sich Thomas Daffner wieder den Landshut Cannibals an, für die er bis zur Saison 2007/08 eine wichtige Stütze in der zweiten Bundesliga war. Ein Jahr darauf half er dem Konkurs gegangenen EV Regensburg beim Durchmarsch von der Landes- in die Oberliga.


Das könnte Sie auch interessieren

Neuzugang aus der Extraliga

EHC Waldkraiburg holt Angreifer Jakub Marek aus Tschechiens Eliteklasse

EHC Waldkraiburg holt Angreifer Jakub Marek aus Tschechiens Eliteklasse

Am Freitagabend präsentierte Bayernligist EHC Waldkraiburg auf dem Jubiläums-Volksfest in der Industriestadt...

mehr dazu