Anzeige
Lesenswert (13) Empfehlen

Artikel vom Donnerstag, 15. November 2012

München: Letzte Ausländerlizenz an Colorados NHL-Star Paul Stastny

Paul Stastny<br/>Foto: imago<br/>

Paul Stastny
Foto: imago

Der EHC Red Bull München hat am Donnerstag seine letzte Ausländerlizenz in dieser Saison an NHL-Profi Paul Stastny vergeben. Der 26-jährige Stürmer stößt bereits am morgigen Freitag in Hannover zur Mannschaft und läuft voraussichtlich dort gegen die Scorpions zum ersten Mal für die Münchner auf. Stastny absolvierte bislang 442 NHL-Spiele für die Colorado Avalanche, in denen er 382 Punkte für sein Team erzielen konnte. Zuvor war der Angreifer mit Nürnberg in Verbindung gebracht worden, wo Bruder Yan spielt.

"Die Verpflichtung von Paul Stastny ist ein weiterer Traum, der für uns in Erfüllung geht. Aufgrund unserer aktuellen Verletzungsmisere ist es ein Glücksfall, dass in der NHL noch nicht gespielt wird. Der Lockout ermöglicht uns, wenn auch vielleicht nur für kurze Zeit, dass wir uns hochkarätig verstärken können", sagte Münchens Manager Christian Winkler. "Sicherlich birgt die Verpflichtung auch ein Risiko, da man nicht weiß, wann der Lockout zu Ende ist. Jedoch haben wir die Situation intern intensiv diskutiert und wollten der Mannschaft sofort helfen. Denn gerade die nächsten Wochen werden zeigen, wo der Weg des Teams in dieser Saison hinführt. Wenn mit der Lizensierung alles glatt läuft, können wir ihn bereits am Freitag beim Auswärtsspiel in Hannover einsetzen."

Der am 27. Dezember 1985 in Kanada geborene US-amerikanische Nationalspieler slowakischer Abstammung gab 2006 bei der Colorado Avalanche sein NHL-Debüt. Stastny, der in München mit der Rückennummer 11 auflaufen wird, markierte seither 129 Treffer und 253 Torvorlagen für seinen Club. In den Jahren 2008 und 2011 wurde der Sohn der NHL-Legende Peter Stastny in den Kader des NHL-All-Star-Teams berufen.

Alle Wechsel der NHL-Spieler nach Europa auf einen Blick (27 Einträge)

      

Das könnte Sie auch interessieren

Das All-Star-Team der DEL

Iserlohns Torhüter Mathias Lange nagelt seinen Kasten zu

Iserlohns Torhüter Mathias Lange nagelt seinen Kasten zu
Bilder (6)

79 Schüsse sah Roosters Goalie Mathias Lange am vergangenen Wochenende auf sich zukommen. 78 davon stellten...

mehr dazu