Lesenswert (7) Empfehlen

Artikel vom Montag, 27. Januar 2014

Seine Karriere in Bildern

Marco Sturm: „Ich höre als glücklicher Mensch auf“

Marco Sturm beim Abschiedsspiel von Sven Felski.<br/>Foto: imago<br/>

Marco Sturm beim Abschiedsspiel von Sven Felski.
Foto: imago

Mehr als 1.000 Spiele absolvierte Marco Sturm in der besten Eishockeyliga der Welt und erzielte dabei mehr als 250 Treffer. Zudem nahm er an drei Olympiaden teil. Nach mehreren schweren Verletzungen schaffte er ein sensationelles Comeback in der vergangenen Saison in der DEL bei den Kölner Haien. Doch nun macht Sturm endgültig Schluss und hängt seine Schlittschuhe an den Nagel. Die Eishockey-NEWS-Mitarbeiter Andreas Forster und Dirk Sing haben sich exklusiv mit Sturm unterhalten.

In Bildern blickt Sturm auf seine lange und erfolgreiche Karriere zurück und sagt abschließend: "Ich habe mir meinen absoluten Traum, den ich ab dem 14. Lebensjahr gehabt habe, ermöglicht. Die NHL war immer mein großes Ziel und ich habe dort lange Jahre verbracht. Dem zufolge bin ich ein glücklicher Mensch und blicke gern auf die schönste Zeit in meinem Leben zurück. Eishockey war immer meine große Leidenschaft."

Marco Sturms Karriere in Bildern (14 Einträge)

      

Das könnte Sie auch interessieren

Auftakt der Trainingscamps in der NHL

Goc: „Zweite Runde der Playoffs zu erreichen, wäre für andere Teams ein Erfolg gewesen. Nicht aber in Pittsburgh“

Goc: „Zweite Runde der Playoffs zu erreichen, wäre für andere Teams ein Erfolg gewesen. Nicht aber in Pittsburgh“

Auch für Marcel Goc begann am Wochenende das Trainingscamp. Er ist zusammen mit Thomas Greiss, Christian Ehrhoff und Tom Kühnhackl derzeit sogar einer von vier deutschen Spielern bei den Pittsburgh Penguins.

Herr Goc, wie war der Start des Trainingscamps?
Marcel Goc: "Bisher...

mehr dazu