Anzeige
Anzeige
Freitag, 17. November 2023

„Skandalstürmer“ ist zurück Noch neun Spiele gesperrt: Kassel nimmt Angreifer Ryan Olsen unter Vertrag

Ryan Olsen im Trikot der Löwen Frankfurt.
Foto: IMAGO/Beautiful Sports

Die Kassel Huskies (DEL2) haben Stürmer Ryan Olsen verpflichtet. Der 29-jährige Center lief bereits in der Saison 2020/21 für die Schlittenhunde auf und scorte in 54 Spielen 63-mal (32 Tore und 31 Assists). Aus Kassel wechselte der Kanadier, der mittlerweile auch einen deutschen Pass besitzt, in die USA, wo er 17 Partien für die Kansas City Mavericks in der ECHL und 21 Spiele für Stockton Heat (AHL) absolvierte. In der vergangenen Saison spielte er für die Löwen Frankfurt in der PENNY DEL (40 Spiele, 15 Punkte). Olsen zieht es nun vom ECHL-Club Tulsa Oilers (vier Einsätze, zwei Zähler) zurück in die Fuldastadt.

Den Kassel Huskies steht Ryan Olsen allerdings erst nach einer noch zu verbüßenden Sperre von neun Spielen zur Verfügung. Im März 2023 wurde der Rechtsschütze nach einem Stockstich gegen Düsseldorfs Victor Svensson für zehn Partien gesperrt. Die Löwen Frankfurt ergriffen anschließend sogar vertragsrechtliche Maßnahmen gegen den „Rüpel“. In der offiziellen Pressemitteilung der Hessen hieß es damals: „Aufgrund der durch die Ligagesellschaft verhängten Strafe wegen eines rücksichtslosen Stockstiches gegen einen Spieler der Düsseldorfer EG abseits des Spielgeschehens sowie seines im Anschluss daran nicht akzeptablen Verhaltens abseits des Eises hat sich der Club dazu entschieden, weitgehende vertragsrechtliche Maßnahmen gegen Ryan Olsen zu ergreifen. Durch sein Verhalten hat der Spieler mehrfach in grober Weise gegen seine arbeitsrechtlichen Pflichten verstoßen und dem Ansehen seines Arbeitgebers, den Löwen Frankfurt, geschadet.“

Zuvor hatte sich Olsen nach einem Check gegen Augsburgs Niklas Länger im Dezember 2022 (sieben Spiele) und einer Aktion gegen den damaligen Ingolstädter Frederik Storm im November (fünf Matches) bereits zwei längere Sperren eingehandelt. Nach einem Faustkampf mit Nürnbergs Blake Parlett musste Olsen schon Ende September/Anfang Oktober zweimal zuschauen. Durch Olsens Aktionen zerschlug sich letztlich auch der avisierte Wechsel zu den Eisbären Berlin im Sommer. Die Hauptstädter hatten den Stürmer schon frühzeitig unter Vertrag genommen. Das Engagement kam letztlich nicht zustande, selbst die eigenen Fans hatten gegen den Transfer protestiert.

Dennoch entschieden sich die Kassel Huskies, aktuell Tabellenführer in der DEL2, nun für Ryan Olsen. „Wir haben uns lange intern über eine mögliche Verpflichtung von Ryan Olsen ausgetauscht und wir haben viele Gespräche mit ihm geführt. Ryan hat seine Fehler aus der Vergangenheit anerkannt und er ist bereit, das Blatt zu wenden und uns dabei zu helfen, unsere Ziele zu erreichen. Als Ryan in der Saison 2020/21 für uns aufgelaufen ist, hat er gezeigt, welch außergewöhnlicher Spieler er sein kann“, wird Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs in der Pressemitteilung des Clubs zitiert.


Notizen

  • vor 12 Stunden
  • Stürmer Leonardo Stroh (23), der in der abgelaufenen Saison bei 40 Einsätzen im Trikot von Nord-Oberligist Füchse Duisburg fünf Scorer-Punkte (ein Tor, vier Assists) verzeichnete, wechselt zu den Ratinger Ice Aliens in die Regionalliga NRW.
  • vor 13 Stunden
  • Dennis Thielsch – zuletzt beim DEL2-Aufsteiger Blue Devils Weiden – unterschreibt einen Zwei-Jahres-Vertrag bei FASS Berlin in der Regionalliga Ost. Wenn die Saison 2024/25 beginnt, wird der Angreifer sein erstes Spiel für FASS nach einer Pause von 17 Jahren und neun Monaten machen.
  • vor 14 Stunden
  • Verteidiger Eric Gotz, zuletzt in Diensten der Krefeld Pinguine (DEL2) mit fünf Toren und 16 Vorlagen in 52 Einsätzen, schließt sich den Aalborg Pirates in Dänemark an.
  • vor 16 Stunden
  • David Woltmann verlässt den Nord-Oberligisten Herford. In 23 Spielen hattte der 21-jährige Stürmer in der vergangenen Saison einen Treffer vorbereitet.
  • vor 17 Stunden
  • Angreifer Alex Tonge hat den EV Landshut (DEL2) wie erwartet verlassen und sich dem EIHL-Club Dundee Stars angeschlossen. Der nachverpflichtete Kanadier verbuchte für den EVL in 30 Einsätzen 27 Scorer-Punkte, darunter zwölf Treffer.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige